Jump to content

xyzett

Members
  • Content Count

    23
  • Joined

  • Last visited

About xyzett

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. xyzett

    Time Stretching

    Danke schonmal. Die Tonhöhe soll gleich bleiben, daher: Ofline fx ->resample/Timestretch: standard algorithmus kein antialiasing...und nur die bpm erhöht. erniedrigen wär wohl schlechter Ich habe meist 2 Stereo Midispuren mit reason gemacht und als Audio in Sam eingefügt (drums + Keys). Die könnte ich ja mit reason problemlos verändern und neu einfügen in Sam. Aber Phasenbeziehungen werden wohl am besten vermieden, wenn man den kompletten Stereomix berarbeitet. Schade...
  2. xyzett

    Time Stretching

    Hallo, Ich habe ein paar 12 Spur Vips mit Audiomaterial geladen und möchte (notgedrungen) die bpm ändern. Ich habe zuerst den Stereo mix (Bounce) resampelt von 140 auf 144bpm. Klingt gut. Ich dachte dann es sei hochwertiger, jede Spur einzeln zu resampeln und habe im Mehrspur Vip die Bpm geändert. Samplitude hat dann alles virtuell resampelt. Nach mehreren Stereobouncings hatte ich allerdings immer unterschieliche Ergebnisse, die nie besser waren als der erste Versuch aus dem Stereomix . Welcher Weg ist der Beste?
  3. xyzett

    Samplitude 10 Se, Alesis IO 2

    Ich habe Alesis jetzt mal angefunkt, und muss abwarten...schnarch...
  4. Hallo, Auf meinem neuen PC (Win 7, 64bit) läuft das Audiointerface „Alesis IO 2“ nicht mit der Software „Samplitude 10 SE“ zusammen. Wenn keine PlugIns in einem Samplitudeprojekt geladen sind, kann ich über den Alesis IO- treiber problemlos abspielen/ abhören. Aber je mehr PlugIns eingeschaltet werden, desto größer ist der Zeitversatz zwischen den Spuren. Nach 6 PlugIns sind 2 Spuren schon 0,4 sec auseinander!!! Das kann nicht sein!!! Bei den Samplitude-Puffereinstellungen ist weniger besser, aber nie ausreichend. Asio4all hab ich versucht, ändert aber nichts. Alesis IO2 sollte als plug and play gerät unter windows ohne spezielle treiber auskommen. Bei meiner internen Soundkarte gibt es keine Probleme beim abhören, aber die ist nicht zum aufnehmen vorgesehen. Ich wüsste sehr gerne, welches Gerät oder Software das Problem verursacht. Dann würde ich es gerne beheben. Kann mir jemand weiterhelfen?
  5. xyzett

    Import von 4 PlugIns nach SE

    Ohh sorry, ich dummbatz habe seit der letzten Systemwiederherstellung antares autotune nicht installiert. Kein wunder dass Sam meckert... Jetzt habe ich ein Projekt mit SE (Vollversion von der Keys) geöffnet und es hat 4 Plug Ins in einer Spur, obwohl doch nur 2 gehen dürften? Wenn ich in anderen Projekten nach dem 2. ein Drittes einbinden will, meckert Sam: "Es seinen nur 2 erlaubt". Merkwürdig...
  6. xyzett

    Import von 4 PlugIns nach SE

    Leider sieht man die nicht geladenen Plug Ins gar nicht, so dass ich nicht mal weiss welche fehlen. Z.B.: Antares AutoTune fehlt manchmal. Das Thema bezog sich eigentlich allgemein auf solche Prozesse. Wenn mir in einem Projekt bestimmte Plug Ins fehlen, kann ich ja mal um Hilfe der Pro-User bitten. Reicht denen denn die .vip-Datei? .h2 +.hdp sind sicher auch nötig, nur die waves sicher nicht, das würde online recht lange dauern... gruss gerrit
  7. xyzett

    Import von 4 PlugIns nach SE

    Danke, tolles Tool, würde sicher viele User freuen wenn sie davon wüssten... Leider schmiert Samplitude nach 4 Plug Ins in Folge (eine Spur) auf meinem PC regelmässig ab. 4 Plug Ins verteilt auf mehrere Spuren geht ohne Probleme. Und ohne eine neue Samplitude Version, ausser SE komme ich an die Einstellungen der 3. + 4. Plug Ins nicht mehr ran?? gerrit
  8. Nabend, Ich habe mit einem Samplitude Pro ein Projekt mit 4 PlugIns pro Spur gemacht hat. Jetzt habe nur Samplitude SE, welches max. 2 Plug Ins pro Spur kann und möchte das Projekt bearbeiten. Es werden nur die ersten beiden Plug Ins pro Spur geladen. Gibt es einen Trick, wie ich an die Einstellungen der anderen Plug Ins komme um sie zu notieren? Dann könnte ich wenigstens die Spuren mit 2 Plug Ins bouncen und danach die anderen beiden Plug Ins nach laden. Bitte um Tipps
  9. So, da bin ich wieder und habe die Terratec ews 88D ausgebaut (zu verkaufen, incl. allem original Zubehör!!). Die onboard Minikarte hab ich im Bios wieder aktiviert und nutze sie zum abspielen von MP3's, internet,... Für Samplitude nehme ich ausschliesslich das IO 2 von Alesis. Ich habe zum testen immer ASIO benutzt und Kein Audio-Monitoring (Bandmaschinen-Modus) eingestellt und 24bit. Jetzt habe ich: Vip Puffer: 2048 HD Puffer 1024 Testpuffer: 2048 Pufferanzahl: 4 Alesis Puffer: Grösse: 684, Anzahl: 13 (relativ gross, aber Samplitude meldet immer noch ab und zu einen Fehler beim Aufnehmen, ich höre sie aber nicht. Aufnahme Audio-Offset: 66 Samples Jetzt schwankt der wert zwischen max 124 Samples, ist von Projekt zu Projekt unterschiedlich, aber innerhalb eines Projektes immer gleich. Ist sicherlich noch im Bereich des Akzeptabelen, oder? Gruss gerrit
  10. Also ich teste, wie im 1. Post: sam spielt 4 Klicks ab und ein Mic (fest am Stativ direkt vor einer Box) nimmt das Signal in eine 2.Spur auf. Der optische Vergleich der festgesetzten Objekte in den 2 Spuren (in Samples angezeigt) ergibt immer unterschiedliche Abstände, die ich im Offset nachträglich angleiche: addiere oder subtrahiere. Seitdem ich die Terratec-karte nicht mehr für Aufnahmen/ Tests nutze und für das Alesis IO2 hohe Bufferwerte verwende, stelle ich fest, das die Werte nur noch um ca. 50 Samples hin und her schwanken. Auffällig aber nicht hörbar. Bei der Terratec waren die Schwankungen extremer. Wenn das so bleibt kann ich weiterarbeiten, muss mal grössere Projekte ausprobieren und beobachten. Bin skeptisch. Aber jetzt ist erstmal Wochenende und Testpause... der gerrit
  11. Latenz hin oder her,... meine Latenzen sind nicht konstant, sie ändern sich und das ist mein Problem! Wenn ich nur eine Soundkarte teste, ändert sich die Latenz (in der Regel) willkürlich um +26 / -26 Samples, also max: 52 Samples. Nicht viel aber auffällig. Also ich öffne Samplitude und teste mit einer Aufnahme, stelle fest: 22 Samples zu spät. Ich addiere die 22 im Audio Offset zu den (zurZeit) 3990: 4012. Die nächsten 5 Aufnahmen sind alle synchron, perfekt. Bis ich den Sequenzer (Samplitude) schliesse und neustarte. Manchmal ändert sich nichts, alles Gut, dann öffne ich auch andere Programme oder starte den PC neu und spätestens dann haben neue Aufnahmen andere Latenzen unter den gleichen Bedingungen. Jetzt sind es 20 zuspät, nächstemal 20 zufrüh. Wer hat recht? Liegt es an den Ressourcen (CPU/ Arbeitsspeicher) oder an der Soundkarte??? P.S. an Sebastian: dein Foto find ich blöd, ...fühl mich immer so vor den Kopf gestossen...Es gibt nettere Bilder...
  12. Tausend Dank! Ich weiss zwar über Ressourcen-Verschwendung- ein wenig, aber wusste nicht, dass sie meine Audioaufnahmen so verändern können. Ich werde daran arbeiten, zur Not neues Geld investieren, denn von Nix kommt nix. Es ist doch traurig, wenn man gute Ideen hat und sie nicht richtig umsetzen kann. Als Musiker zu überleben war leider nie leicht...
  13. @rolf r: "Multidevice Zugeordne" Meinst du wirklich, dass das Problem der Latenzschwankung behoben wird, indem ich nur eine Sound-Karte nutze? Hab ich doch versucht. Die Alesiskarte+treiber waren anfangs noch nicht installiert. Nur die Terratec (auch im ASIO Betrieb) brachte schon die grossen Schwankungen mit sich.
  14. Nochmals vielen dank! Kann man nicht oft genug sagen. @Gabler: <"Hardwaremonitoring" ist ein Monitoringverfahren von Samplitude.> Ja, das meinte ich nicht, sorry. Mit Hardware meine ich Mischpult oder Soundkarte,...Direct-hardware-monitoring oder so. Das ist jedenfalls Latenz unabhängig (relativ zum Output des PCs). @funatic: Was du schreibst, hilft mir besser weiter! Also ich dachte, eine 139,- Alesis Karte für 24bit, 44.1khz und maximal 2 Spuren Aufnahmen, würde in diesem Zeitalter allemal genügen, für Hobbymusiker und auch für Semiprofis. Ich scheine mich geirrt zu haben. Entweder einen SuperPC, der das billige Interface ausgleichen kann oder eine gute Soundkarte, die einen durchschnittlichen PC entlastet. Am besten sollte beides hochwertig sein. Dual boot System? Also kein Benutzerkonto? Ich habe Ubuntu (für onlinebanking, etc.) und Win XP auf meinem PC. Kann man denn 2 Windows auf einem PC installieren und per bootauswahl entscheiden? Kann man dann ein Betriebssystem nur für Audio konfigurieren, offline, ohne antivirensoftware und so? Klar muss man trotzdem auf Viren aufpassen....ich weiss. Aber das wäre eine neue Perspektive, danke! Bouncen macht natürlich auch Sinn, mach ich vor aufnahmen eh schon. Thema Grossstadt: Ich wohne umgeben von Natur und habe kaum elektronische Einflüsse von aussen. ein Problem weniger.
  15. Und wo gibts die Nativen Treiber? ADM kenn ich auch nicht. Mit HW-Monitoring meine ich: Mic->Mischpult->Mischpult Master für Monitoring und Mischpult Aux1->Soundkarte Sequenzer spielt bei rec. nur aufgenommen spuren ab, nicht die, die gerade aufgenommen wird. Das wäre dann Software Monitoring, dachte ich. Der Alesis IO hat einen Regler für Usb (ganz rechts) und direct (ganz links). Usb ist das Computersignal und Direct das angeschlossene Mic, etc. So kann man auch ohne Mixer HW-Monitoren. Man stellt den Regler mittig und hört input (Mic) und Output (PC).
×