Jump to content

S.T.

Members
  • Content count

    158
  • Joined

  • Last visited

About S.T.

  • Rank
    Advanced Member
  1. Bugs in SEQ14 bis dato

    @admin -> bitte in richtige Sequoia-Gruppe verschieben, ich kann das nicht nachträglich - Danke
  2. Hallo! Hier würde ich gerne die Sachen posten die mir bis dato in V14 aufgefallen sind (seit Mitte Januar). Hatte eine ähnliche Liste schon für 13, aber ich habe nochmal ganz von vorne angefangen ohne Vorbehalte, und zwar mit Version 14.2.1.298 (DC2). Falls noch jemand reproduzierbare Fehler findet, könnten wir das sammeln und weiterleiten? Sorry wegen Textformat, wenn noch Sachen dazukommen später mache ich das noch "schöner" Los geht's. 14.2.1.298 (DC2) ■ MuSyc -> Original Projekt abspielen -> Playcursor während Abspielen auf anderes Objekt positionieren -> wahllose Position beim Abspielen. ODER: Playcursor wird nicht mehr angezeigt. Es werden keine Pegel auf den jeweiligen Tracks angezeigt, wenn das Originalprojekt des jeweiligen Objektes spielt. ■ Finde Audio -> manchmal nur Fensterleiste sichtbar. Falls es doch funktioniert -> Im Grunde Algorhythmus völlig unbrauchbar geworden in V14, findet nichts mehr ■ Objekt in Projekt im Objekteditor an andere Timecode-Position setzen -> Länge des Projektes wird nicht mehr angepaßt wie in V12-13 ■ Objektmodus nicht farblich hervorgehoben im Dropdown-Tool ■ Nach 4-Punkt Schnitt mit Timestretch aus MuSyc heraus zeigen Objekte manchmal einen Pan-Indikator, obwohl im Objekteditor nichts am Panning der Objekte verändert wurde. ■ Klick in Objekten hörbar, in die andere Objekte per Timestretch eingefügt worden sind. Der Klick tritt im NICHT timegestretchten Objekt, deutlich DANACH auf. ■ VIP-Projektname wird manchmal nach erstem Wave Objekt benannt, welches neu importiert wurde ■ Rechtsklick auf VSTs im Master verursacht selten ein komplettes entfernen aller Plugins im Master. Rückgängig machen hilft nichts, auch ein nicht-Speichern und neu laden nicht, es scheint dann schon im VIP entfernt worden zu sein ■ Sobald ARA, bzw. Melodyne auf Objekte angewendet wurde, wird das Projekt idR instabil, oder es gibt einen Freeze, bei dem man SEQ14 abschießen muß im Task-Manager. ■ Installiert man das von Melodyne vorgeschlagene Update, verliert selbiges die Integration in Sequoia komplett. Rollback hat geholfen die schon bearbeiteten Objekte wieder zu laden ■ 4-Punkt-Schnitte mit Timestretch führen öfter zu nicht symmetrischen Crossfades, bis dato noch keinen möglichen Grund dafür entdeckt
  3. Hi there! (Long time no see ). One of my plextor dvd writers just gave up its life, so I was wondering what might be a reliable alternative to that. Heard that Plextor now belongs to liteon, but I don't trust that yet. Of course it has to be able to burn 100% reliable audio CDs... (and dvds) Any ideas? Thanks in advance! S.T.
  4. Was mir noch gerade einfällt - es passiert öfter mal daß man einen großen Take durchlaufen läßt, den man nachher auftrennen muß in mehrere Takes (bin immer noch beim Thema MuSyc und Referenztrack). Man muß dann natürlich händisch die Objektnamen ändern (nach denen man nachher dann die CD-Indizes erzeugt), damit nicht zwei Objekte den gleichen Namen haben. Und hier die neue Frage: Wäre es nicht möglich, NACHDEM man alle Objekte so aufgetrennt hat wie man sie braucht, daß man den ersten Zähler (Take xxx) für jedes Objekt neu benahmen läßt, den Rest aber so stehen läßt? Oder gibt es eine Funktion CD-Marker zu Objektnamen (mit Rücksichname auf die jeweilige Spur)? Dann könnte man ja notfalls ein Programm schreiben was einfach die ersten Zeichen z.B. in einer exportierten Markerliste mit einer aufsteigenden Nummer überschreibt. Und nach wie vor wäre es auch praktisch, wenn man hinter den Takenamen einen Platzhalter definieren könnte, der bei jedem neuen Take auch einfach hochzählt.
  5. ... Länge auf Null setzen für Fade-in und out. Jetzt habe ich ein Problem daß die Objektkanten nicht den Markern bzw. anderen Objekten entsprechen. Hatte dieses Problem schonmal. Wer sich gerade fragt was ich mache - ich versuche mir nachträglich nochmal einen Referenztrack + extra Hallspur gruppiert in ein Projekt einzufügen. Ich weiß daß es funktioniert wenn ich die Objekte nicht trenne, sondern erst exportiere und wieder einfüge - aber ich dachte ich bekomm es auch so hin...
  6. Hallo Nutzer! Es gibt ja die Möglichkeit die markierten Objekte im Projekt an vorhandenen CD-Markern zu trennen. Diese sind aber per default schon ineinander übergeblendet, ich möchte sie so auftrennen, daß dem nicht so ist. Hat jemand eine Idee? Hatte eben auch schon versucht im Objekteditor (auf alle Objekte) einfach die Fades rauszunehmen, aber das hat auch noch nicht funktioniert... Vielen Dank für Tips!
×