Jump to content

saschak

Members
  • Content count

    78
  • Joined

  • Last visited

About saschak

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Köln

Recent Profile Visitors

619 profile views
  1. Aufnahme ist plötzlich langsamer

    Hallo Chris, da muss man auch erstmal drauf kommen. Toll, dass du die Lösung postet, falls jemand das Problem auch mal hat. Wieso das jetzt aber passiert ist? Hm ... eigenartig. Evtl. gibt es da ein Tastaturkürzel, was du evtl. aus Versehen gedrückt hast? Oder irgendetwas anderes. Ich weiß es leider nicht. Müsste man mal nachschauen. Schade, ist immer blöd, wenn man nicht genau weiß, wieso dies und jenes jetzt passiert ist. Aber gut, dass du es für dich lösen konntest. Dann kann es ja weitergehen mit euren Aufnahmen. Viel Erfolg und Spaß dabei. Viele Grüße Sascha
  2. Aufnahme ist plötzlich langsamer

    Hallo Chris, so genau wollte ich gar nicht wissen, wie ihr was womit aufgenommen habt. Darum ging es mir nicht. War lediglich die Frage, wieviel Rechner, Audiokarten usw. verwandt wurden. Sorry, mein Fehler. Hätte nicht so umständlich fragen sollen. Wo ich doch nur wissen wollte, ob alles über ein und denselben Rechner lief. Was ich nicht verstehe und komisch ist, wenn du von 44,1 auf 96kHz umschaltest, müsste es normalerweise schneller laufen. Bei dir läuft es wirklich langsamer? Welche Windows Version hast du aufgespielt? In Windows bei Wiedergabe- und Aufnahmegeräte das Tascam (mal) als Standard definiert? Dort auch die entsprechenden 44100 + 24bit eingestellt? Ich habe mir mal die Anleitung vom Tascam angeschaut und gesehen, dass das Tascam eine Steuersoftware hat. Kann dort auch die Samplerate eingestellt werden? Oder folgt das Tascam dem System oder der DAW, was dort eingestellt wurde? Wenn man dort auch was einstellen kann, nachschauen, ob du alles gleich eingestellt hast, damit es auch synchron ist. Bei deinem Bild erscheint das Fenster, wenn ich mit der rechten Maustaste auf den Play Button klicke? Ich mache das nie so, deshalb frage ich. Ich gehe immer über Taste "Y", dort kannst du alles einstellen und hast auch alles gesammelt aufgeführt. Dort hast du alles auf 44100 und 24bit (ich gehe mal von 24bit aus). Wenn du in den Ordner gehst, wo die Aufnahme-Spuren liegen, (du eingestellt hast wo SAM die Spuren ablegen soll) und auf rechte Maus bei den einzelnen Files klickst, was wird dir angezeigt? Welche Samplerate haben die Spuren lt. System? Zeigt sich hier 44100? Gruß Sascha
  3. Aufnahme ist plötzlich langsamer

    Hallo Chris, zum Verständnis. Wo wurde aufgenommen? Die Band gemeinsam im Proberaum? Später dann zu Hause klappte es nicht mehr? Oder wie muss ich mir das vorstellen? Wurde immer derselbe Rechner benutzt, oder wurde mit Rechner A aufgenommen und mit Rechner B nachher weitergemacht? zu 1. man kann bei SAM eine EDL Datei exportieren und diese in Reaper laden. Dann wird alles ohne Problem übernommen. Also z.B. auch die Position einer Spur, falls diese nicht durchgehend ist. zu 2. es klingt so, als wenn irgendwas mit der Samplerate verstellt wurde. Evtl. hat sich die Soundkarte bzw. das BS was umgestellt? Wie habt ihr aufgenommen? In 96kHz und jetzt steht es auf 48kHz? Dann wird tatsächlich mit halber Geschwindigkeit abgespielt. Also mal nachschauen, welche Samplerate eingestellt ist und checken, ob jetzt anders als bei der Aufnahme. Welche Audio-/Soundkarte benutzt ihr denn? Das ist die X2 Suite? zu 3. deutet wie bei 2 auf falsche Samplerate hin, weil sonst nichts verstellt ist/wurde. Für einen besseren Austausch mit anderen DAWs würde ich auch immer bei Aufnahme auf "neue Spur anlegen" umstellen. Müsste ich nachschauen, wo genau das ist, aber wenn du Taste Y drückst, öffnen sich die Systemeinstellungen und dann unter Aufnahme muss das sein. SAM legt eine einzige lange Audiodatei für eine Spur an, auch nach Stop und neuer Aufnahme (oder legt sogar mehrere Spuren in ein File, dass weiß ich nicht mehr genau). Einzelspuren finde ich da besser vom Handling und der Übersicht, vor allem beim Austausch mit anderer Software. Soweit erstmal der Versuch einer Ferndiagnose. Gruß Sascha
  4. Time Stretching

    Habe ich das richtig verstanden? Du hast per Midi in Reason eine Stereo Audio Spur erstellt und dann die gerenderten Spuren in Sam eingefügt? Ganz ehrlich, da würde ich es im neuen Tempo in Reason noch mal neu rendern (ausspielen) und dann wieder in Sam importieren. Also sozusagen das, oder ein, Original herstellen und das auch benutzen, anstatt, egal wie gut der Algo ist, irgendwie da rumpitchen, stretchen oder sonstwas fummeln. Ist so ähnlich, wie schlecht eingesungen oder eingespielt und dann da rum editieren und schieben bis es einigermaßen stimmt. Nö, dann doch lieber neu einsingen/einspielen. Aber nur so mein Gedanke und meine Vorgehensweise. Man muss nicht immer alles benutzen, nur weil es zur Verfügung steht und man es kann und könnte. Gruß Sascha
  5. Hello David, you get besides soundforge (only in Pro X3 Suite), also the birdline skins. Both are included in the package you paid for. Look here: http://www.magix-audio.com/gb/samplitude/new-features/ I would write an email to magix and ask for a serial number for the birdline skins, if you have not received the SN. All the best Sascha
  6. Hello David, did you buy the box or the download version? I bought the box version and there is a paper with the Birdline Skin serial number included, as well as the following instruction on how to get it. "Free Birdline Skins for Samplitude - Visit skins.birdline.gr and use the attached serial number to download your complimentary copy of the Birdline Platinum Pack v.14 for Samplitude Pro X3" I do not know how it works with the download version, but maybe Magix has sent an email with the serial number and the instruction, if you bought the Download version. Best regards Sascha
  7. Hallo Patrick, sorry, dein Anliegen ist ja schon was her, hatte ich bisher nicht gesehen. Scheinbar aber auch niemand anderes. Aber vielleicht hast du es auch schon gelöst. Normalerweise installierst du erst Independence von der Samplitude Programm DVD und danach startet eine extra Installationsprogramm für den Content, die Samples/Instrumente, automatisch. Bei der Installation der Library kann man dann auch auswählen, wohin man die GB großen Instrumente haben möchte. Z.B. auf einer anderen Platte, als der, wo das System drauf ist. Das Programm, um die Library zu installieren, kann man auch separat starten (meine ich), wenn man erst mal nur das Programm installieren will. Beide Install-Exe befinden sich auf der Samplitude Programm DVD, der Content/die Library dann auf den separaten Independence DVDs. Schaue mal auf der Samplitude Programm DVD in den Ordner "addon\IndependenceCommon\" dort die Datei "Independence_Libraries_Common_setup.exe", das müsste die Install-Exe für die Library sein. Es geht aber glaube ich auch über Independence selber. Da kann man die Library auch drüber (nach-)installieren lassen. Da müsste ich aber in Independence noch mal nachschauen, wie das geht. Aber das sollte eigentlich auch in der pdf Anleitung zum Independence stehen, wie man den Content einbindet. Gruß Sascha
  8. Bin jetzt nicht mit MAC unterwegs. Aber traurig allemal und auch ungewöhnlich, wo Magix doch mal eine Samplitude MAC Version rausbringen wollte. Wird jetzt alles nur noch auf Win umgestellt, eingeschränkt? Bei den Händlern ist die Info, zumindest für Vandal hier noch für MAC, aber noch nicht angekommen. Oder die müssen ihre Infos noch aktualisieren: https://www.thomann.de/de/magix_vandal.htm?ref=search_rslt_vandal_245882_0 Was mich dabei irritiert, gab es ein Update für die Plugins? Weil das würde doch eine Änderung/Systemumstellung voraussetzen. Oder? Und wenn es ein Update gab, die internen Plugins in Samplitude scheinen aber nicht an diesem Update zu partizipieren? Weil es kommt ja nix. Schaue nämlich regelmäßig nach und warte darauf, dass eine neue Version erscheint und einige Bugs gefixt werden. So "richtig gepflegt" werden die "alten" Sachen (seit Jahren) aber auch nicht umbedingt. Und der Indi ist ja seit Jahren nahezu unverändert. Dürfte dann weiterhin auf MAC laufen, oder? Oder wird man sich die Mühe bei Magix machen, den upzudaten, damit er nicht mehr MAC kompatibel ist? Hmm, dass wäre strange. Verstehen kann ich diese ganzen Strategien nicht. Und etwas offizielles liest man auch nicht. Finde ich auch nicht schön, alles still und heimlich hintenrum. Gruß Sascha
×