Jump to content

HaSchult

Samplitude Members
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

About HaSchult

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

496 profile views
  1. Hab's raus gefunden. Unter Preferences kann man neu zuweisen. Rtfm.
  2. Hallo, ich nutze Samplitude Pro X2 und würde gern aus Platzgründen den Independence Basic Library Ordner (ca 12 GB) auf ein anderes Laufwerk verschieben. Ist das irgendwie möglich zB mit Verknüpfung/Verweis erstellen? Vielleicht weiß hier jemand darüber bescheid oder kennt eine Anleitung. Gruß H.S.
  3. Nein. Ich benutze beim Trackbouncing die Trackbouncing-Voreinstellung unter "Erzeugen" = "Wave Projekt öffnen". Das ist auch die "Werks"-Voreinstellung. Der Support hat sich mittlerweile gemeldet und versucht den Bug (wenn es denn einer ist) nachzuvollziehen. Gruß Hartwig P.S. Derzeit nutze als Alternativ-Lösung zum Muten von Samples die Normalisierungsfunktion (Normalisierung auf Null). Keine Probleme damit bisher.
  4. Danke für die Antworten:) die gebouncte Datei wird von mir nicht importiert, denn sie öffnet sich ja in Samplitude sofort zusätzlich zum VIP. Halt eben nur mit BPM von 120 statt zB 105 BPM der VIP Datei. Sinnvoll wäre natürlich, dass diese Datei ebenfalls 105 BPM hat. Hat sie bei mir jedenfalls nicht und so klappert etwa das Metronom zu schnell vor sich hin. Ich muss das jedes Mal manuell einstellen. Das ist beim Bouncen von ca 50 Dateien aus dem VIP schon nervig. P.S. Habe die Fragen auch an den Suppport geschickt, aber noch keine Antworten erhalten. MfG Hartwig
  5. Bisher wurden nach meiner Erinnerung beim Bouncen aus einem ViP die übliche Wave Datei erzeugt, daneben ein "Samplitude Wave Projekt" (womöglich mit bpm Einstellungen) Datei und eine H2 Datei erzeugt. Mit Sam ProX2 wird jedenfalls bei mir nur noch die Wave Datei und die H2 Datei erzeugt, ohne die "Samplitude Wave Projekt" Datei. Man kann dann nicht direkt vom dem Bounce Ordner die Wave Datei in Samplitude öffnen. Ist auch nicht so wichtig. Eher eine Verständnisfrage, warum, dass nunmehr entfallen ist. War doch sinnvoll.
  6. Der Problem beim Null Setzen von Samples geschieht nicht immer, sondern gelegentlich und zwar völlig unvorhersehbar. Es tritt auf mit Mausklick auf "Null Setzen". Ich kenne dieses Verhalten eben schon aus Jahre uralten Versionen wie Audio Studio 2006 oder Sam Silver (mit anderen PCs und anderen Windows Versionen). Ich habe mir Samplitude Pro X2 dieses Jahr gekauft und kann gar nicht glauben, dass sich so ein Uralt Bug bis zu heutigen Pro-Anwendungen gehalten hat. Mit "Pro" hat das wenig zu tun.
  7. Danke für die Antwort. Wenn ich löschen würde, würde der Loop ja etwas kürzer werden. Daher ist Null Setzen eigentlich optimal, um Loop Knackser zu beseitigen, da dadurch ja ein Nulldurchgang entsteht und deshalb kein Knacksen auftreten kann. Hier liegt wohl ein Bug vor, der schon uralt sein muss, da ich den schon kenne von Sam Silver und Audio Studio noch auf Win XP und völlig anderen Rechnern. Zum Bouncen: Ich markiere einen Bereich im Vip, den ich per TRACKBOUNCING exportieren will. Dei Datei erscheint dann in Samplitude neben oder über dem ViP. Das ViP hat eine Geschwindigkeit von 105 Bpm, die gebouncte Datei eine von 12O Bpm. Sollte allerdings auch 105 Bpm haben. Aufgenommen wurde das Ursprungsmaterial mit 44100Hz 32bit (Float), das Trackbouncing erfolgt mit 44100 Hz 24 bit. Ursprungsdatei ist mono, die gebouncte Datei ebenfalls. Die gebouncte Wave Datei erscheint als Wave Datei im gewählten Ordner. Man sieht allerdings kein Samplitude Wave Projekt Symbol mehr, kann also die Wave Datei in diesen Ordner nicht mehr gleich in Samplitude öffnen, sondern muss erst Samplitude Programm öffnen und dann zum Ordner navigieren. Nicht weiter schlimm. Ich will nur wissen, ob das jetzt in Sam Pro X2 entsprechend verändert ist. MfG Hartwig Win 7 64 bit, 16 GB RAM, Intel I7 3770K 4,2 GHz
  8. Hallo, wenn ich eine mit Samplitude gebouncte Wavedatei bearbeiten will und Knackser am Ende und Anfang der Datei eliminieren will, dann setze ich unter Effekte/Amplitude/Null Setzen die Lautstärke der markierten Samples auf nicht mehr hörbar. Die Störgeräusche/Knackser sind dann auch im Loop-Modus weg. Nun friert bei diesen Vorgang Samplitude ständig ein. Nichts geht mehr. Samplitude muss über den Task-Manager geschlossen werden und Windows neu gestartet werden, da auch der Audiotreiber meiner Juli@XTe ausgestiegen ist. Sehr nervig. Kann mich erinnern, dass dieses Verhalten mir schon aus uralten Versionen von Magix Audio Studio oder Samplitude Silver bekannt war. Ist das ein niemals behobener Bug oder dient dieses Null setzen einen anderen Zweck als von mir zugedacht? Mach ich da irgend was falsch? Außerdem würde ich gerne mal wissen, wie man es hinkriegt eine gebouncte Datei im selben Tempo abzuspielen wie das Tempo der ViP Datei, ohne das manuell verändern zu müssen. Da muss es doch eine Voreinstellung geben, oder nicht? Mir ist auch aufgefallen, dass eine gebouncte Datei nicht mehr als Samplitude Wave Datei gespeichert wird. Normales Verhalten? Mit der Hoffnung auf Antworten Hartwig
×