Jump to content

Patrick Zündel

Members
  • Content Count

    201
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Patrick Zündel


  1. Hello guys!

     

    I've a little question. Sound Forge Pro 11 includes a plugin from iZotope which is called Mastering and Repair Suite. I think that was a great plugin, so I tried to install it again and I wanted to Keep it running using Sound Forge Pro 13 Suite. I tried very much, but I wasn't able to get the Mastering and Repair Suite into the FX Favorites list. I checked it and realized that it has been installed corectly. But now there is the question: Is there a special way to include that plugin in Sound forge Pro 13 Suite?

     

    Regards,

    Patrick


  2. OK. another question: when I installed Independence Pro with Samplitude Pro X3 Suite, which one is the included version? In the patches and downloads section of the service center there are downloads for the editions: standard, plus and premium. So which version might be that version that is included in Pro X3 Suite? And what are the differences between those editions?


  3. What will change, if I'll update Independence Pro? Are there also new instruments? And, is it possible to do the update process using Samplitude? I don't know which version already works. I installed that version that comes with the Independence installer that appears when I loaded the Independence plugin into a slot using the Samplitude mixer.


  4. On ‎3‎/‎2‎/‎2019 at 5:10 PM, saschak said:

    neu scannen lassen, dann tauchen neu installierte Plugins auf.

    das Plugin ganz normal wieder deinstallieren. Auch wieder scannen lassen, dann taucht es nicht mehr auf in SAM.

    das kommt drauf an. Sorry, schreckliche Antwort, aber kann man leider nicht so einfach beantworten.
    Muss man probieren. Manche laufen ohne Probleme, andere nicht. Einige liefen bis Pro X3 ohne Probleme, seit X4 nicht mehr.

    Da sind dann oft aber beide Seiten gefragt, hier was zu fixen. Also Magix, als auch Plugin Hersteller.

    ------
    Uupps ... habe ich nicht drauf geachtet, ist ja schon über ein halbes Jahr her. Sorry, vielleicht was spät.

     

    Ist kein Problem. Hab auch jetzt erst wieder daran gedacht. Ahm - eine Frage hab ich, weil ich gerade auf meine Pro X3 Suite schau. Ist es normal, dass wenn ich auf die VSTis im Mixer gehe, Revolta 2 außerhalb des Untermenüs "Magix Synth" anzutreffen ist? Ich dachte immer, da Revolta ja auch zu den Mgaix-eigenen Synthesizern gehört, würde das in diesem Untermenü drinnen sein, aber es steht irgendwie außerhalb des Untermenüs. Im Untermenü ist alles wie gehabt. Obenauf DN-e1, darunter Independence und dann die Vita-Geschichten. :) Und Revolta steht irgendwie für sich außerhalb des "Magix Synth"-Untermenüs. ;) Oder hab ich beim Installieren was verbockt? ;-)


  5. Hi Leute!

     

    Sorry für die Frage, aber für mich als blinden User ist dieser Aspekt sämtlicher Plugins echt nicht ganz ersichtlich. Immer wieder ist im Handbuch zu lesen, dass man wechseln kann von einem Normal-Modus in einen Expert-Modus. Wo geht denn das genau und wie geht man damit vor? Braucht man dabei zwangsläufig die Maus oder geht das auch irgendwie mit der Tastatur?

     

    Und was ändert sich, wenn man den Modus wechselt? Könnte es sein, dass gewisse Presets einen anderen Namen bekommen, wenn der Modus geändert wird? Bei einer Einstellung in AM-Track hieß ein Preset mal irgendwas mit Vocals oder so. Als ich AM-Track an anderer Stelle wieder mal öffnete, suchte ich dieses Preset vergeblich. Dort, wo ich es an der ersten Stelle gefunden habe, hieß es auf einmal "Sustain".

     

    Möglich, dass das eine nix mit dem anderen zu tun hat, aber interessieren würde es mich schon. :-)

     

    Danke, LG


  6. On 16.7.2018 at 12:28 AM, mathias said:

    wäre sehr schön wenn das klappt endlich! ich hab das prozedere schon hinter mir vor ca. 3 jahren. jemand aus dem englischen forum schrieb auch, dass er es gut dokumentiert dem support geschickt hat. 

    hab dem support ein komplettes vip geschickt, dass das problem eindeutig nachvollziehbar machte. leider nie wieder was gehört ... (haben's an die entwickler weitergeleitet, war die höfliche antwort des supports)

    ich glaube du kannst dir die mühe sparen und einfach saschas antwort durchfunken, das sollte reichen um den fehler zu beheben. :)

    Zu spät! Als deine Antwort rein kam, war das VIP mit Audiofile schon unterwegs. :)


  7. Hab's heute mal ausprobiert. Das scheint tatsächlich zu wirken. Schön langsam weigere ich mich immer mehr zu glauben, dass das ein Fehler ist, sondern pure Absicht. Hab aus Jux mal diesen Bit-Parameter hochgeschraubt und auf andere Algorithmen angewendet. Also die, die ich getestet habe, sind davon unbeeindruckt. Der scheint wirklich nur für diese Retro-Geschichten da zu sein. Hochgeschraubt auf 100 ist kaum noch was hörbar. Schraubt man's runter auf 0, ist alles gut und rauscharm.

     

    Sei's drum, ich hab das jetzt mal an meine Anlaufstelle weitergegeben. Schön als Vip mit angehängter Audiodatei. Mal schauen, was da passiert.


  8. Wie jetzt? Ich muss einfach nur her gehen und beim Parameter 33 allgemein den Wert auf 0 setzen und es ist Schluss mit diesen Quantisierungsverzerrungen? Wär' cool, wenn das so einfach wäre. Ich probier das mal aus, wenn ich das nächste Mal in Graz bin.

     

    Hab jetzt übrigens auch meine Anlaufstelle erreicht wegen dieser Geschichte. Er meint standardmäßig auch, ich soll ihm eine Audiodatei schicken, wo das vorkommt und auch gleich das dazugehörige VIP.


  9. Okay, den letzten Post muss ich leider revidieren, auch in der Variverb von meiner Pro X1 machen die Algorithmen von Retro Room und Retro Hall solche Geschichten, wenn auch nicht so rauschreich und offensichtlich wie in der Version von meiner Pro X3 Suite. In der alten Version fallen diese Quantisierungsgeschichten nicht so auf. Also entweder ist das wirklich ein Bug, der in den neueren Variverb-Versionen nur offensichtlicher geworden ist oder das Ganze ist Absicht.


  10. Ich hab das jetzt noch mal verglichen mit dem Variverb von meiner alten Pro X1, die noch auf meinem Notebook zu Hause läuft. Derselbe Fehler findet sich in neueren Versionen auch beim Preset "Ballad hall", verwendet wohl den gleichen Algorithmus. Also in meiner alten Pro X-Version ist mir der Feler nicht aufgefallen.

     

    Ich hab da so eine Idee: ich kenn da einen, der neu bei Magix dabei ist und auch viel in die neue anstehende Pro X4-Version eingebunden ist. Vielleicht erreich ich über den etwas. :)


  11. On 1.7.2018 at 12:12 AM, mathias said:

    variverb II (=2) ist die aktuelle version. 

    vorsicht mit den retro-algorithmen (retro room und retro hall)!!! 

    die haben seit jahren einen nicht gefixten bug mit internem dithering. wenn ein ausfadendes tonsignal hineingeht, gibt es in bestimmten situationen deutlich hörbare quantisierungs verzerrungen. trotz gut dokumentiertem fehlerbericht mit extra vip zum nachvollziehen des fehlers, kam nur ein "... haben es an die entwickler weitergegeben" und dann nix mehr. ziemlich lahme vorstellung :-( 

    workaround: vor dem variverb im signalfluss ein ditherplugin einfügen, das 8, 12, 16bit dither einstellbar hat und mit 12bit oder 8bit dither testen ob die verzerrungen verschwinden. das macht nur sinn auf einem extra hall-kanal. im master oder auf einer spur insertiert will wohl niemand so einen dither draufklatschen :)

    Stimmt. Ist mir auch schon aufgefallen; dachte mir nur, wieso rauscht denn das so, bis ich drauf gekommen bin, dass da was nicht sauber arbeitet. Seitdem achte ich immer schön darauf, diesen Algorithmus nicht zu benutzen.


  12. Das hätte mich aber auch mal interessiert. Soweit ich weiß, hab ich in meiner Pro X3 Suite die Analogue Modelling Suite (weiß nicht mal ob mit oder ohne Plus und ob da mittlerweile noch ein Unterschied ist), und hier heißt mein Variverb auch immer noch Pro anstatt 2. Sind die Versionen ident oder muss - wer die Variverb 2 anstatt Variverb Pro haben will, diese nachkaufen oder ist mittlerweile Variverb 2 im Programm aktiv nur heißt es der Einfachheit halber im Programm selbst immer noch Pro?


  13. Hallo Leute!

     

    Ich habe eine Frage zu Drittanbieter VSTis wie zum Beispiel ein kostenloses Plugin von Ample Guitars. Nennt sich M-Lite und emuliert die Spielweise einer Martin Gitarre. Wenn ich das erfolgreich heruntergeladen habe und in Samplitude in Betrieb nehmen will, wie gehe ich da vor, dass es ins Programm eingegliedert werden kann und im Falle dass es mir nicht gefallen sollte, we krieg ich's dann wieder aus dem Programm weg? Hab das noch nie gemacht, daher hätte mich die Thematik mal interessiert. Und wie verhält sich Samplitude zur Zeit bei solchen Plugins? Eher nutzbar oder ist das Programm dabei absturzgefährdet?

     

    LG Patrick


  14. Hey guys!

     

    I've a question for the new Sound Forge Pro 12 Suite that I bought two weeks ago. I installed everything and I registered everything, even the IZotope OZone 8 elements and the RX plugin. Now my question: when I load the OZone 8 Elements plugin, is it normal that there are no presets that I can use? There are already the presets of the Mastering and Repair Suite from Version Pro 11, but I can't find any preset for the OZone 8 plugin. Did I make a mistake when I installed the whole program or aren't there any presets?

     

    Regards,

    Patrick


  15. On ‎24‎.‎01‎.‎2018 at 2:48 PM, Phil Muir said:

    Patrick. Nice to see you posting here. A number of users are using the Behrenger  X-Touch which is basically a copy of the Mackie MCU Pro. I know someone who has an X-Touch and a Faderport 8 and he tells me that the build quality is better on the X-Touch.

    Really? I had a Behringer mixer several years ago and it was not really an incredible high-quality mixer. So I'm a little bit carefully when I hear something about Behringer products. :) 


  16. Hallo Leute!

     

    Ich bin auf der Suche nach einem für Blinde gut geeigneten Hardware Controller, den ich problemlos in Samplitude integrieren kann. Vor einigen Jahren hat mal jemand in unserer deutschen Samplitude Mailingliste sehr wohlwollend über den Presonus Faderport gesprochen, der recht gut mit Samplitude zusammenarbeiten soll.

    Pro: er lässt sich wirklich gut in Samplitude einbinden.

    Contra: er hat lediglich einen motorisierten Fader.

     

    Vor kurzem wurde von Presonus der Faderport 8 herausgebracht. Von diesem Controller weiß ich leider nicht, wie gut und ob er überhaupt mit Samplitude zusammenarbeitet. Ich hatte zudem auch mal die Gelegenheit, ihn mir beim Musikhändler meines Vertrauens etwas genauer anzuschauen, und da musste ich feststellen, dass mir die Art und Weise, wie er strukturiert ist, nicht ganz zugesagt hat.

     

    Dann vor einigen Wochen hat mir mein Gesangslehrer erzählt, dass er für sein Homestudio den Console 1 Controller von Soft Tube geordert hat. Dieser soll wirklich hervorragend gut mit Cubase und Nuendo von Steinberg, auch mit Presonus Studio One interagieren, aber bisher konnte mir noch keiner sagen, ob und wie gut auch dieser Controller mit Samplitude arbeitet.

     

    Wer von euch hier im Forum benutzt einen Hardware Controller? Welchen und wie gut kann Samplitude damit interagieren, bzw. wie gut lässt er sich in Samplitude und dessen Workflow einbinden?

     

    Mit besten Grüßen aus Graz,

    Patrick

×