Jump to content
Sign in to follow this  
peter-kah

Footcontroller im VANDAL

Recommended Posts

Hallo Footcontroller-User,

ist es jetzt mit Erscheinen von Samp 11.1 mit VANDAL 1.103 nicht Zeit zum Austausch von Erfahrungen, Tipps usw. ?

Bei mir funktioniert jetzt mein Controller NI Rig Kontrol 3 mit "Control Change" im Stomp-Rack 1a, im Amp-Rack fast einwandfrei, im Cab- sowie FX-Rack klappen die Funktionen - aber teilweise werden die angesteuerten Regler nicht mitbewegt und/ oder die "Button-Lights" nicht geschaltet. Lediglich in der Console funktioniert bei mir keine Steuerung der Presets bzw. Szenen (über Global-Modus), da beim Betätigen eines Schalters der Rig Kontrol mit zugewiesenem "Program Change" Samplitude mit Fehlermeldung "crasht".

Dennoch eröffnet die Steuerung mit Footcontroller schon jetzt grandiose Möglichkeiten. Einerseits durch die Effekte (und auch die neu dazugekommenen sind vom Feinsten), andererseits aber auch durch Pedalsteuerung im Amp- bzw. Cab-Rack. Da bieten sich nahezu unendliche Möglichkeiten. Z.B. eine Kombination von Voicing (Freq- und Curve-Regler) sowie Equalization (High-, Mid- und/ oder Low-Regler) jeweils im Regelweg und Richtung aufeinander abgestimmt.

Natürlich wird da auch etlicher Abfall entstehen aber die Sahnestücke sind für alle interessant und animieren vielleicht auch zur Anschaffung eines Footcontrollers.

Grüße von Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Resonanz zum Thema Footcontroller... liegt das daran, dass kaum jemand einen verwendet? Oder funktioniert das bei anderen Usern problemlos inklusive "Program Change"? Schade, wenn auf diesem Gebiet kein Erfahrungsaustausch zustande käme.

Aber vielleicht ist das auch ein zukünftiger Bereich für "vandalamps.com".

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein (aller "guten" Dinge sind drei) Nachtrag: Inzwischen habe auch ich entdeckt wie Preset-/ Szenenwechsel über Program Change mit Footcontroller funktionieren. Siehe im Forum "Szenenwechsel in VANDAL über Program Change".

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Saschas Überarbeitung des VANDAL (Samp 11.2 / VANDAL 1.105) sind nun neben Preset-Wechseln (individuell konfigurierbar in patch-lists) sowohl Szene-Wechsel als auch alle Schalt- und Regelfunktionen der Stomps, des Amps, des Cabs sowie der FXs für die MIDI-Steuerung zuweisbar. Daraus resultieren nahezu grenzenlose Möglichkeiten für die Bedienung des VANDAL mit Footcontroller.

Und der Sound (oder täuschen mich da meine Ohren) hat auch noch einen "Kick" bekommen. Tipp: Werkzeug-Button am Amp drücken und den neuen Presence-Regler ausprobieren.

Viel Spass, und vielleicht hat ja doch jemand Interesse, Erfahrungen hier im Forum auszutauschen

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht tut sich ja doch noch etwas "in Sachen" Footcontroller. Nach der Resonanz im Samplitude Forum (Deutsch) zum Thema "Hardware Controller" mal wieder ein neuer Versuch, hier Tipps und Vorschläge zum Verwenden eines Footcontrollers im VANDAL auszutauschen.

Zum Einstieg folgende "Footcontroller-Liste":

- Behringer FCB 1010

- Roland FC 300

- Native Instruments Rig Kontrol 3

- IK Multimedia Stealthboard

- Line 6 FBV Shortboard Mk II

- Engl Z-15

- Icon V-Gig (ab Oktober erhältlich)

Welche Erfahrungen habt ihr mit diesen Controllern gemacht bzw. gibt es noch andere interessante Geräte?

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kämpfe noch immer mit dem Vandal und der Midi Geschichte!

Ich versuche einen Szenenwechsel mit dem FCB1010 in Studio One V2 zu programmieren und scheitere hier aber kläglich, da ich nirgends die hier im Forum angesprochenen Hinweise (CC +/- Werte etc.) genauer ergründen kann.

Da ich ja in Studio One V2 arbeite habe ich somit die V 1.104 von Vandal als VST im Einsatz.

Nun die Frage "was" muss ich "wo" einstellen (am FCB sowie im VST und/oder im Host) um einen Szenenwechsel zu vollziehen.

Effekte (Stomps) an und ausschalten geht Problemlos, das habe ich herausgefunden.

Lediglich mit den FX1 und FX2 bekam ich kein On/Off hin, das hat der Vandal einfach mal ignoriert (in meinem Fall Delay und Reverb)

Habe mir aber damit beholfen, den Mix einfach auf 0 zu stellen im Midi Controller gesagt dass er den Mix beim treten des Controllers den Mix auf z.B. 20% und wieder auf 0% zurückstellen soll. Das aber nur am Rande... ;-)

Zurück zu meinem Hautsächlichen Problem:

Wie geht das in 1.104 mit dem Szenenwechsel?

Auf die 1.105 als VST warte ich schon längst. Da hat mich Sascha letzten Sommer schon auf "paar Wochen" vertröstet ;-)

Wie lange "paar Wochen" sind hat er leider nicht erwähnt... ;-)

Finde das echt doof, dass wir VST User nicht in Genuss der 1.105 Version kommen. Das verärgert User wie mich, die diese Funktionen die die 1.105 neu mitbringt wirklich.

Gruß

Ringi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich versuche einen Szenenwechsel mit dem FCB1010 in Studio One V2 zu programmieren und scheitere hier aber kläglich, da ich nirgends die hier im Forum angesprochenen Hinweise (CC +/- Werte etc.) genauer ergründen kann.

Da ich ja in Studio One V2 arbeite habe ich somit die V 1.104 von Vandal als VST im Einsatz.

Nun die Frage "was" muss ich "wo" einstellen (am FCB sowie im VST und/oder im Host) um einen Szenenwechsel zu vollziehen.

Hi Ringi,

ich arbeite mittlerweile mit 1.105. Szenen- sowie Presetwechsel werden dabei über CC oder Note gesteuert. In 1.104 wurde das (glaube ich) noch über Program Change gesteuert. Du musst die FCB 1010 über eine dazu passende Software editieren. Z.B. kostenloser Download von PC-Editor for FCB 1010. Wähle einen Schalter auf der FCB für Scene Previous. Im folgenden beschreibe ich die Konfiguration im Controller Editor für meine NI Rig Kontrol 3 (im PC-Editor für die FCB musst Du checken, wo Du was Entsprechendes eintragen kannst):

Typ = Program Change

Channel = 1

Mode = Inc (Increment)

Range From = 0

Range To = 3

Step = -1

Wrap = aktivieren

Action on = Down

Für den gewählten Schalter für Scene Next sind alle Einstellungen identisch bis auf Step. Dort muss "Step = 1" eingestellt werden.

In 1.104 konnte ich mit diesen so konfigurierten Schaltern die Szenen problemlos auch in Schleife (also von 1 zu 4 bzw. 4 zu 1) schalten. FX 1 und FX 2 lassen sich bei mir problemlos über Control Change zuweisen. Wähle den dazu von Dir ausgesuchten Schalter auf der FCB und siehe im PC-Editor nach, ob für diesen Schalter Control Change eingestellt ist und wenn ja, mit welchem Wert. Dann in der VANDAL Konsole unter remote ctrl den FX1 On/Off auswählen und den CC-Wert (vom PC-Editor) zuweisen.

Konfiguration aller VANDAL Befehle über "Control Change" (CC) bzw. "Note" ist einfacher aber eben erst ab Version 1.105 möglich. Mit 1.106 (ProX) können die Remote-Regler doppelt belegt werden, damit ist eine optimale Ausnutzung der FCB-Schalter/ Pedale möglich.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Peter,

danke für dein Post.

Ich editiere mein FCB1010 schon immer mit dem Ripwerx Editor. Ohne PC-Editor drehst du sonst durch mit dem FCB ;-)

Aber bei Program Changes (PC) Befehlen kann ich beim FCB nur "Werte" angeben.

Bsp. PC1, PC2, .... PC64 etc.

und dementsprechend schaltet er (jetzt mal im Beispiel meines G-Major1) auf das entsprechende Preset (1,2,.....64) um.

Wie soll das dann beim Vandal funktionieren. Denn ich sehe bei dir den Program Change Wert increment, den gibts bei mir aber gar nicht.

Jedenfalls nicht, dass ich das wüsste.

Gruss

Ringi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie soll das dann beim Vandal funktionieren. Denn ich sehe bei dir den Program Change Wert increment, den gibts bei mir aber gar nicht.

Hi Ringi,

im VANDAL bis 1.104 werden Szenen und Presets zwar über Program Change (PC) geschaltet, konfiguriert werden müssen die aber in der Editor-Software für den Controller. Ich werde mir den PC-Editor für FCB downloaden und mal checken, was dort einstellbar ist.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ringi,

im PC-Editor for FCB habe ich leider bei Program Change auch "nichts" Entsprechendes finden können. Daher bleibt wohl nur die Bitte an Sascha, die aktuelle Version 1.106 als update für das VST-Plugin anzubieten, dann kann die FCB relativ einfach über CC bzw. Note mit jeweiliger Werteingabe konfiguriert werden.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dachte ich es mir doch.

Weil ich bin eigentlich was MIDI angeht schon recht fit, und schon lange dabei. Bin ja erst lange Keyboarder gewesen bevor ich auf Gitarre umgestiegen bin.

Und mit dem FCB und dem Editor bin ich auch recht firm mittlerweile.

Sascha!!!!????

Bitte!!!

Gruß

Ringi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daher bleibt wohl nur die Bitte an Sascha, die aktuelle Version 1.106 als update für das VST-Plugin anzubieten

Wir arbeiten dran. Bedingt durch die x64-Portierung werden einige Stellen, wie etwa Freischaltung, gerade aktualisiert. Auch müssen wir noch abwarten, bis die Mac-Variante den gleichen Stand hat. Sobald das der Fall ist, sollte die VST/AU-Version rausgehen können.

Vandal mussten wir eine Weile parken, da eine Menge Plugin-Projekte auf x64 umgestellt oder anderweitig aktualisiert werden mussten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sascha!!!!????

Bitte!!!

Gruß

Ringi

+1 !

Mit 1.106 ist der VANDAL schon sehr "erwachsen" und ist relativ einfach für die Steuerung über Footcontroller verschiedener Hersteller geeignet, da alles über CC bzw. Note "läuft" und auf Program Change verzichtet werden kann und das ist gerade für die FCB eine erhebliche Verbesserung deren Einsatzmöglichkeiten.

Interessante Footcontroller sind Icon VGig (12 Schalter, 1 Pedal), die als "Powered by Vandal" dieses Plugin wohl am einfachsten steuert, aber im Handel schwer erhältlich und mit ca. 300 EUR nicht gerade preiswert ist. Die Rig Kontrol 3 von NI (8 Schalter, 1 Pedal mit Schalter - ca. 250 EUR) bietet mit dem "Controller Editor" eine Software, die eine umfangreiche, dabei aber einfache, übersichtliche und intuitive Konfiguration erlaubt. Die Behringer FCB 1010 (12 Schalter, 2 Pedale) ist mit ca. 110 EUR zwar die preisgünstigste, bietet aber u.a. kein Interface, keinen USB-Anschluss und ist schwierig bzw. nur eingeschränkt über PC-Editor konfigurierbar.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir arbeiten dran. Bedingt durch die x64-Portierung werden einige Stellen, wie etwa Freischaltung, gerade aktualisiert. Auch müssen wir noch abwarten, bis die Mac-Variante den gleichen Stand hat. Sobald das der Fall ist, sollte die VST/AU-Version rausgehen können.

Also noch etwas Geduld... wird sich aber lohnen, denn wie gesagt, schon 1.106 ist "erwachsen". Bei der Gelegenheit, könnten bei der anstehenden Aktualisierung noch die MIDI-Notennummern auf den üblichen Standard angepasst werden auf "000 = C-2" ?

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Gelegenheit, könnten bei der anstehenden Aktualisierung noch die MIDI-Notennummern auf den üblichen Standard angepasst werden auf "000 = C-2" ?

Meinst Du lediglich die Anzeige? In dem Fall wäre eine Änderung abwärtskompatibel. Wenn allerdings der Bereich an sich geändert werden müsste, wird es komplizierter.

Also nur die Oktavlage in den Listen der Preferences?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst Du lediglich die Anzeige?

Meiner Meinung nach betrifft es nur die Anzeige, da mit z.B. zugewiesener Note "C" ja alles auch in 1.105 schon (fast) perfekt funktioniert. D.h. nur zur besseren Orientierung für die Konfiguration in der jeweiligen Editor-Software für den Controller wäre es übersichtlicher, wenn in der Konsole (preferences) "Note 001 - 012(C0 - B0)" > "001 C0" verändert wird in "Note 000 - 011(C-2 - B-2" > "000 C-2" usw. Aus "Note 025 - 036(C2 - B2)" > "025 C2" würde dann "Note 024 - 035(C0 - B0)" > "024 C0". Damit entspreche das "C" in Oktavlage "0" der ersten linken Taste auf den meisten MIDI-Keyboard-Klaviaturen (da fast alle Hersteller diese Oktavlagen-Nummerierung benutzen).

Auch die optionalen Control Change (bei preferences) glaube ich, müssten in der Anzeige um "-1" angepasst werden.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt bin ich aber echt enttäuscht...

Habe mir die Pro X Demo runtergeladen um das mit dem 1.106 mal zu sehen und zu testen, aber da ist ja nicht mal irgendeine Version von Vandal zu finden.

In der 11.2 Producer hatte ich zumindest den Vandal_SE der mir den Vandal erst schmackhaft gemacht hat.

Schade, schade...

:(

Gruss

Ringi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Link geht nur bei Dir (via Cookie).

Es gibt eine Demo für ProX und eine für ProX Suite. AM Suite, Vandal & Independence ist nur in der Suite.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ah ja! Tip Top!

Mein Fehler mit ProX! ;)

Hab den Link gefunden zur ProX Suite Demo.

Danke für den Hinweis.

Werde ich heute Abend versuchen

Gruss

Ringi

P.S. Trotzdem würde ich gerne die VST als neueste Version haben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ringi,

ich werde in den nächsten Tagen auf ProX Suite upgraden und dann alle meine Presets noch einmal aktualisieren. Dann werden neben den komplett belegten Stomps auch die FX 1 und 2 über Footcontroller zugeordnet.

Wie bereits geschildert, wirst Du mit Vandal ab 1.105 auch den BFC 1010 für Preset-/ Scene- Next/ Previous bzw. Scene Direct mit PC-Editor konfigurieren können, da alles nicht mehr über Program Change sondern über Control Change bzw. Note gesteuert wird.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin ja noch guter Dinge, dass das VST Update kommt. (Gut das hatte ich Ende Sommer schon mal :( )

Weil ich habe im Moment nicht die finanzielle Möglichkeit auf ProX Suite upzugraden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×