Jump to content
Sign in to follow this  
peter-kah

Szenenwechsel im Vandal über Program Change

Recommended Posts

Wann wird der Szenenwechsel über Program Change im Vandal funktionieren? Bei mir crasht Samplitude beim Auslösen mit zugewiesenem Program-Change Foot-Switch. Hat jemand einen Tipp?

Gruß Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber mir ist gar kein Crash bekannt. Ich dachte, ich hätte alles dort erwischt... hier jedenfalls alles unauffällig.

Hast Du 'ne Möglichkeit, das Szenario mit 'ner Screencam aufzunehmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sascha,

ich hatte am 4.6. in einer email an den Support das Problem beschrieben und außerdem die crash.log eingefügt.

Ich verwende eine Rig Kontrol 3. "Control Change" Befehle funktionieren in der Vandal Stomp Sektion einwandfrei. Weise ich jedoch in der zugehörigen NI-Software "Controller Editor" einem Schalter "Program Change" zu, stelle im Vandal unter "global", "MIDI Program Change" = "Scene up/down" ein und betätige dann den Schalter, crasht Samplitude mit Fehlermeldung.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sascha,

vielen Dank. Es eilt nicht, da die Control Change Befehle funktionieren, kann ich den Foot-Controller schon fast optimal nutzen und einen Szenenwechsel derzeit mit der Maus betätigen.

Da ich mir nicht sicher war, ob ggf. durch eine fehlerhafte Einstellung von mir in der NI-Software zur Rig Kontrol 3 die Problemerklärung liegt, habe ich auch den NI-Support kontaktiert und die Auskunft erhalten, die MIDI-Port-Zuweisungen im Sequenzer zu prüfen, um eine "Endloskette" zu vermeiden, die zum crash führt.

Trotz der Hitze noch einen schönen Tag und ein wiederholtes Lob für den VANDAL.

Gruß von Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, kann's hier gerade auch reproduzieren. Allerdings nur, wenn das GUI offen ist.

Kannst Du das bestätigen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin heute in meine Wohnung nach Hamburg gefahren und bleibe dort bis Mittwoch. Leider habe ich am Hamburger Arbeitsplatz keinen Foot-Controller und kann es also erst am Mittwoch ausprobieren.

Was meinst Du mit "GUI"? Sorry, ich bin halt kein professioneller Anwender.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

GUI = Graphical User Interface. Halt das Fenster mit den lustigen Knöppen, wo manchmal was flackert oder auch mal ein Aschenbecher oder 'ne Kaffetasse im Weg rumstehen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, Sascha,

mit ausgeblendetem GUI funktioniert der Program Change Befehl und ich kann zwischen den Szenen 1 und 4 hin- und herschalten. Könntest Du noch einen Tipp geben, ob es möglich ist, einem Schalter Szene previous und einem anderen Szene next zuzuordnen, um dann auch zu den Szenen 2 und 3 wechseln zu können. In der NI-Software habe ich folgende Möglichkeiten für eine Schalterzuweisung gewählt:

Type: "Program Change"

Channel: "1"

Mode: "Toggle"

Value Off: "0"

Value On: "127"

Action on: "Down"

Muss ich da ggf. anderes einstellen?

Vielen Dank für den bisherigen "exklusiven Premium Support"

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst momentan z.B. program 1 - 4 senden, oder auch 34, 35, 36, 37, Hauptsache 4 diskrete Werte. Wenn ein neues reinkommt, nimmt Vandal das delta (neu = program - altes_program), wenn > 0 = Szene +1, sonst -1.

Ist natürlich blöd, wenn die Startszene ungleich 0 ist.

Gerade heute haben wir die VST/AU-Version 1.104 online gestellt. In der nächsten (noch ohne Termin) wird eine Midi-Patchliste und ein neues Szenenhandling drin sein. Da muss ich mir noch 'ne Rübe machen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sascha,

vielen Dank. Schön wäre es, wenn man Program Change "Prev." sowie "Next" zuweisen könnte, dann wäre es möglich mit zwei Schalter zwischen den Presets/ Szenen rauf- bzw. runterzuschalten. Aber jetzt funktioniert es auch schon gut. Da meine Rig Kontrol über 8 Schalter sowie ein Pedal mit integriertem Schalter verfügt, ist sie optimal für den VANDAL geeignet:

Die 4 unteren Schalter sowie dem Pedal (mit Schalter) habe ich in der Foot-Controller-Software Control Change zugewiesen und verwende sie im VANDAL für die Steuerung der 5 Remote-Regler. Den oberen 4 Schaltern habe ich Program Change mit Mode Trigger sowie je Value 0, 1, 2 bzw. 3 zugewiesen. Das hat den Vorteil, dass ich nun gezielt eine Szene anwählen kann. Z.B. Szene 3 mit Schalter 3 (Value 2) und dann direkt Szene 1 mit Schalter 1 (Value 0) usw.

Fehlt nur noch die Bug-Beseitigung, dass Samp mit eingeblendetem GUI crasht.

Ansonsten habe ich mir ein art Tube MP Studio V3 gegönnt. Das Verwenden eines Tube-Preamps hattest Du im Forum empfohlen und ist in der Tat soundmäßig dann die "Sahnehaube" für den exzellenten VANDAL.

Derzeit habe ich fast alle meine Presets überarbeitet und könnte sie demnächst für eine Aktualisierung des Download-Bereichs zur Verfügung stellen.

Grüße von Peter Krausse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Szenenwechsel "Previous" bzw. "Next" funktioniert im VANDAL !

Erst jetzt habe ich begriffen, dass die dazu notwendige "Program Change"-Konfiguration nicht im VANDAL, sondern in der Software des Footcontrollers eingerichtet werden muss.

Für die NI Rig Kontrol 3 erfolgt das in der Software Controller Editor mit folgenden Schaltereinstellungen:

Typ = Program Change

Channel = 1

Mode = Inc (Increment)

Range From = 0

Range To = 3

Step = -1

Wrap = aktivieren

Action on = Down

Das ergibt die "Previous"-Schaltfunktion in Endlosschleife (also auch von Szene 1 auf 4)

Für die "Next"-Schaltfunktion muss dem dafür ausgewählten Schalter bei "Step = 1" zugewiesen werden

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Peter,

danke sehr für diese wertvollen Infos!

Ich bin aktuell an einigen Midi-Umbauten dran. Dazu gehört die geplante Patch List und ein neues Handling für Preset & Scene up/down.

Das eigentliche 'Problem' beim Vandal ist ja, dass auf der Platte theoretisch unendlich viele 'Presets' sein können. Dazu noch mit beliebiger Verzeichnistiefe.

Bei Midi hingegen ist man auf 128 'Programs' beschränkt.

Deswegen wird es im Vandal ja die 'patch list' zum mapping von Mii-Programm -> Preset auf der Platte geben. Genauer gesagt kann es unendliche solcher patch lists geben, denn ein solches Mapping wird als 'patch list preset' gespeichert.

[Wer z.B. Cover-Musiker ist und je nach Abend andere Setlists im Wechsel spielt, dem wird geholfen...]

Bliebe noch die Sache mit scene select und up/down.

Scene select: hier denke ich, dass eine source-Auswahl sinnvoll wäre

- Note number 0..127, konkrete Auswahl des ersten Notenwerts (tatsächlicher Wert (byte 2) egal)

- CC number 0..127, konkrete Auswahl des ersten CC events (auch hier Wert egal)

- CC number, CC value = Scene (-> byte1 = xxx, byte 2 = 0..3)

Up/Down:

Momentan würde ja ein inc/dec ein presetfile vor oder zurück auf der Platte wandern. Das halte ich durchaus für eine 'Krücke'. Ich denke, logisch wäre eine Steuerung in der Midi-Domäne, d.h. 0 - 127. Somit würde nach dem neuen Handling der Controller bei program change 1:1 auf die Patch List zugreifen.

Grundsätzlich besser, oder nicht?

Bislang merkt sich Vandal das letzte program change und bildet das delta. Abhängig davon wird hoch oder runter geschaltet (so viel wie das delta sagt). Dass Du beim GR controller auch nicht sofort drauf gekommen bist, zeigt, dass meine Implementierung ganz großes Damentennis war... also ganz schnell weg damit...

Für up/down (patch list, nicht mehr preset) würde ich daher eher folgendes für eine Listenauswahl einplanen:

- up-> - Note number 0..127, konkrete Auswahl des ersten Notenwerts (tatsächlicher Wert (byte 2) egal)
	  - CC number 0..127, konkrete Auswahl des ersten CC events (auch hier Wert egal)
- down- > dito

Damit man im Eifer des Gefechts nicht mit diesem ganzen Preset / Patch-Kram durcheinanderkommt, würde ich das Haupt-Display soweit ändern, dass man dort von [FILE]- (momentaner Stand) auf [PATCH]-Ansicht umschalten kann.

Also ungefähr:

File-Modus geklickt (default-Zustand, wie momentan):

| [>FILE<]	[R]  Mein tolles Preset.vpr [ < ] [ > ]   [S] [?]
| [PATCH] 
|
| - remote 1 - remote 2- ...  
|   CC 007	  CC 001 ...

In diesem Fall arbeitet man direkt auf der Preset-Sammlung auf der Platte.

up/down würde dann nur über das GUI funktionieren, nicht über Midi.

Patch-Modus geklickt (neu):

| [FILE]	[R] Mein tolles Preset.vpr [ < ] [ > ]   [S] [?] 
| [>PATCH<]  
|   
| - remote 1 - remote 2- ...
|   CC 007	  CC 001 ...

Hier wird auf der Patch-Liste gearbeitet. D.h. in der Drop-Down-Liste befinden sich immer 128 Einträge, entweder vergeben oder nicht.

Up/down funktionieren sowohl lokal als auch über Midi.

[im übrigen wird diese Patch List auch nach VST exportiert, d.h. genau die ist im hostseitigen Plugin-Dialog und z.B. im Track-Editor von Samplitude verfügbar.]

Das 'patch list preset' (s.o.) würde platztechnisch aber nicht mehr draufpassen, das müsste man in der 'config-Ansicht' (Schraubenschlüssel...) machen, da wo die Liste gefüllt wird. Ist aber wahrscheinlich kein Beinbruch.

Wenn ich soweit bin, werd ich das mal alles im blog posten, mit Grafiken. Dann sollte das alles klarer werden. Vielleicht fällt dann noch das eine oder andere auf, das ich evtl. übersehen hab. Midi Control ist ja alles andere als trivial...

Derzeit habe ich fast alle meine Presets überarbeitet und könnte sie demnächst für eine Aktualisierung des Download-Bereichs zur Verfügung stellen.

Prima, her damit (presets@vandalamps.com)! :lol:

Gruß,

Sascha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sascha,

Bereits jetzt lässt sich der VANDAL via Footcontroller schon vielfältig nutzen. Dabei favoritisiere ich derzeit statt Presetwechsel den Szenenwechsel mit direkter Anwahl der Szene. wozu allerdings vier Schalter des Controllers "verbraten" werden. Das ist momentan jedoch unproblematisch, da der VANDAL nur fünf Remoteregler für Control-Change-Zuweisungen bietet.

Für das VANDAL-Update steht folgendes auf meiner Wunschliste:

- acht bis zehn Remoteregler für Control-Change

- eine weitere Stomp-Reihe (auch ausblendbar, wenn man sie nicht nutzen will/ braucht)

- als Option zuschaltbar, einen zweiten VANDAL (Amp mit Cab), um Panning-Effekte (auch mittels LFO) zwischen zwei verschiedenen Amps zu ermöglichen (wie mit dem legendären Ibanez Flying Pan FP 777 aus den 70ern)

- die Kombination Preset- und Szenenwechsel mit Program-Change

- die angekündigte Überarbeitung der Konsole (insbesondere für mehr Program-Change-Möglichkeiten)

Ich bin schon gespannt auf das Ergebnis Deiner Überlegungen.

Meine Download-Presets habe ich inzwischen alle aktualisiert. Momentan bin ich aber noch am Überlegen bzw. Ausprobieren, sie in jeweiligen Dateiordnern wie "SG", "Strat" sowie "Tele" auf diese doch recht unterschiedlichen "Gitten" zu optimieren.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sascha,

noch ein kleiner Nachtrag zur "Wunschliste":

Möglichkeit im Rack die Cabinet Simulation sowie den FX-"Einschub" auszublenden, denn wenn man dort die Einstellungen vorgenommen hat, interessieren die Regler nicht mehr, dann reichen die Infos welcher Speaker, welches Gehäuse, welcher FX jeweils mit Ein/ Aus-Button.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Samp 11.2 (VANDAL 1.105) funktioniert die MIDI-Steuerung über Footcontroller (fast) perfekt, Danke Sascha!!!

Nach Drücken des Werkzeug-Buttons in der Konsole öffnet sich trotz unendlicher Möglichkeiten eine übersichtliche Struktur mit drei Registern.

- "remote ctrl" für Zuweisung der Buttons, Regler u.ä. im VANDAL-Rack über Control Change wie bisher.

- "patch list" für Zuweisung von frei in separat abspeicherbaren Listen wählbaren Presets über Program Change.

- "preferences" für Zuweisung der Szenen über Control Change (Prev-/ Next-Schaltung).

So habe ich 2 der 8 Fußschalter meiner Rig Kontrol "Program Change" zugewiesen und wähle damit durch Hinauf- bzw. Hinunterschalten ein Preset aus einer Liste aus. 2 weiteren Fußschaltern habe ich "Control Change" für den scene skip zugewiesen und wähle damit eine Szene durch Hinauf- bzw. Hinunterschalten aus. Die restlichen 4 Fußschalter sowie das Pedal sind über "Control Change" den 5 Remote-Reglern zugewiesen und steuern die Effekte in den jeweiligen Presets/ Szenen.

Durch die Kombination dieser Modi bietet sich eine grandiose Vielfalt.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Samp 11.2 (VANDAL 1.105) funktioniert die MIDI-Steuerung über Footcontroller (fast) perfekt, Danke Sascha!!!

Im Untermenü "preferences" werden allerdings noch die Zuweisungen "Control Change xxx - xxx" für "scene skip" beim Beenden des VANDAL "verloren" und müssen beim Öffnen wieder neu zugewiesen werden. Außerdem wäre es wünschenswert, wenn "scene skip" nicht nur von Scene 1 bis 4 bzw. Scene 4 bis 1 sondern auch in Schleife schalten könnte, also weiter von Scene 4 auf 1 bzw. von Scene 1 auf 4.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Untermenü "preferences" werden allerdings noch die Zuweisungen "Control Change xxx - xxx" für "scene skip" beim Beenden des VANDAL "verloren" und müssen beim Öffnen wieder neu zugewiesen werden.

Fehler von mir. In einem anderen Thread kam von Sascha der Hinweis auf den Save-Button.

Und siehe da, nach erfolgten Einstellungen in der "preferences"-Liste und Speichern durch Klick auf diesen Button geht nichts mehr verloren.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte auch gerne Szenenwechsel des Vandals (V1.105) basteln - jedoch nicht per Fusschalter, sondern als Trackautomation. Alles was ich hier lese, würde mir bestimmt super weiterhelfen wenn mir denn nicht die Basics fehlten:

Wie bastel ich denn Program Change Events in Samplitude 11.2.1 Pro in die Trackautomation? Controller Changes - kein Problem, aber für Program Changes stehe ich auf dem Schlauch.

In der Bedienungsanleitung finde ich nix, in den kraznet videos hab ich auch nix entdeckt. Hier im Forum finde ich auf der Suche nach Themen Program change und automation nur haufenweise Infos zu Vandal + Footcontroller.

Edit: Vielleicht habe ich auch das Konzept nicht kapiert und es gibt bessere Wege als Program Changes um Valdal Scenes per Trackautomation zu wechseln?

Phil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte auch gerne Szenenwechsel des Vandals (V1.105) basteln - jedoch nicht per Fusschalter, sondern als Trackautomation... Wie bastel ich denn Program Change Events in Samplitude 11.2.1 Pro in die Trackautomation? Controller Changes - kein Problem, aber für Program Changes stehe ich auf dem Schlauch.

Hi Phil,

Du kannst auch in den Thread "VANDAL Preset Wechsel Automation" von "Ringi" schauen.

Preset-Wechsel werden durch Program-Change (PC), Szene-Wechsel aber durch Control-Change (CC) im VANDAL gesteuert. Im VANDAL musst Du oben rechts in der Konsole den Schraubenschlüssel-Button drücken. In dem dadurch geöffneten Fenster findet Du ganz rechts "remote ctrl" für Stomp-Zuweisungen per CC, "patch list" für Preset-Wechsel per PC, "preferences" für Szene-Wechsel per CC und "about" für Infos. Wenn Du auf eins dieser Felder klickst, öffnet sich das jeweilige "Zuweisungsfenster". In denen kannst durch durch Klick auf einen "Drop-Down"-Button eine Liste mit MIDI-Befehlen öffnen und den gewünschten durch Anklicken zuweisen.

Ich hoffe, Dir hilft das weiter.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Phil,

noch ein Zusatz, hatte ich eben vergessen.

Wenn Du Preset-Zuweisungen über PC konfigurierst, solltest Du das im VANDAL speichern, indem Du im Feld neben "midi patch list" (standardmäßig steht hier default) einen neuen Namen einträgst und danach rechts neben dem "Drop-Down"-Button auf den "Speicher"-Button klickst.

Für Szene-Wechsel-Zuweisungen über CC musst Du anschließend oben rechts auf den "save"-Button klicken! Ansonsten sind diese Zuweisungen nur temporär.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Antwort.

Ich fürchte nur mir fehlt noch ein viel grundlegenderer Schritt: Wie kriege ich Samplitude ein Program Change an Vandal zu schicken? Wie ich Vandal konfigurieren kann, kann ich diesem und anderen Threads entnehmen. Aber wie konfiguriere ich einen Track in Samplitude dazu CC oder gar PC Events zu ballern?

Ich versuche einfach mal zu beschreiben, was ich versucht habe - was vermutlich mit einem kardinalen Grundfehler behaftet ist:

1.) Vandal auf einem Gitarren-Audiotrack eingepluggt, "Nu Metal Stereo" Programm ausgewählt - tut's schonmal -> fein.

2.) Im Vandal mit Schraubenschlüssel Einstellungen auf der Seite 'global preferences' bearbeitet.

3.) im Feld "direct switch scene <- midi" scene1 gwählt und auf CC 102 eingestellt

4.) dito für scene2 auf CC 103

5.) dito für scene3 auf CC 104

6.) Save Icon auf der Vandal 'global preferences' Seite betätigt

7.) Vandal Eigenschaften wieder zugeklappt

8.) Save Icon im Vandal Programmfenster gedrückt und das modifizierte Programm als "Nu Metal Stereo(Phil)" gespeichert.

Damit hoffte ich Vandal soweit konfiguriert zu haben. Vermutlich kommt jetzt mein Klops. Ich will eine Automationskurve erstellen um die Scenen abzurufen. Also:

9.) Gitarrentrack mit Vandal selektiert und per Strg+Alt+A den Dialog "Midi Controller / Automationskurven-Einstellungen" geöffnet

10.) einfach mal die Controller 102 .. 104 in die Tabelle eingetragen und vorsichtshalber händisch analog zu den Vandal-Scenen benannt.

11.) Im "Track Editor" per Rechtsklick auf "Track" das Kontextmenü zur Spurautomation geöffnet und die Automationskurve "Midi Ctrl / 102" selektiert.

12.) wilde Automationskurven auf den Track gemalt

13.) Schritt 11 und 12 für "Midi Ctrl / 103" und "Midi Ctrl / 104" wiederholt

14.) Enttäuschung beim Abspielen: nix schaltet um.

Hier mal ein Screenshot, aus dem man hoffentlich alles wichtige sehen kann:

post-19018-0-68685900-1314547993_thumb.png

Wenn das überhaupt irgendwie der richtige Weg ist, dann sehe ich damit auch nur, wie man Control Change Events automatisieren kann. Wie man einen Program Change feuern könnte ist mir völlig schleierhaft.

Phil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn das überhaupt irgendwie der richtige Weg ist, dann sehe ich damit auch nur, wie man Control Change Events automatisieren kann. Wie man einen Program Change feuern könnte ist mir völlig schleierhaft.

Hi Phil,

die Konfiguration im VANDAL müsste o.k. sein.

Aber für die Automation darf nicht die Spur mit dem VANDAL selektiert werden, sondern es muss eine neue bzw. freie Spur dazu verwendet werden. Diese wird oben im Mixer auf "MIDI-Aufnahme" geschaltet und unten bei "Out" auf MIDI und in der sich öffnenden Liste muss das PlugIn z.B. "VSTx ?: Vandal (Spur ?)" mit Häkchen zugewiesen werden.

Diese quasi nur als MIDI-Controller fungierende Spur wird für die Automation selektiert. Ich bevorzuge für die Konfiguration der Automation den Track-Editor (unter dem Volumefader beginnt der Bereich für die Automation). In diesem kann komfortabel über Kontextmenü (rechte Maustaste) gearbeitet werden. Im Kontextmenü ganz unten auf "MIDI Controller" gehen und in der sich öffnenden Liste den "CC"-Befehl aussuchen. Das spart den Weg über "MIDI Controller/ Automationskurven Einstellungen". Jetzt müsste "MIDI Ctrl" mit dem zugewiesenen CC aktiviert sein. Gegebenfalls noch prüfen ob dahinter "(inaktiv)" steht. In dem Fall auf "Kurve bearbeiten" klicken und das Häkchen vor "inaktiv" entfernen.

Dann den gewünschten "Automations-Modus" wählen, die Wiedergabe starten und in der Konsole des VANDAL die dem CC-Befehl zugewiesene Szene anklicken.

Ich habe das eben ausprobiert und es funktioniert.

Meines Erachtens ist über diesen Weg nur Control Change zuweisbar. Das müsste aber für die Automation eines Audioobjektes ausreichen. Denn im VANDAL können vier Szenen konfiguriert und als Preset gespeichert werden.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
im Mixer auf "MIDI-Aufnahme" geschaltet und unten bei "Out" auf MIDI und in der sich öffnenden Liste muss das PlugIn z.B. "VSTx ?: Vandal (Spur ?)" mit Häkchen zugewiesen werden.

Das war der entscheidende Hinweis! Danke!

Übrigens klappt das sogar wenn man auf der Audiospur mit dem Vandal Plugin einfach den Midi Out auf diese Vandal Instanz umschaltet. Dadurch brauche ich nicht extra eine weitere Midispur bloß für die Automation und kann die Kurven direkt in die Spur malen.

Was jedoch nicht so gut klappt ist dass beim Loopen die Vandal Scene am Loopanfang wieder hergestellt wird.

Hypothese: Samplitude schickt dem Plugin zwar am Loopanfang die aktuellen Controller Werte, jedoch in willkürlicher Reihenfolge. Bei jedem der Controller Change Events schaltet Vandal vermutlich brav die Scene um und somit gewinnt die zuletzt gesendete. Ist das zufällig sogar die gewünschte Scene, fällt das nicht mal auf.

Nochmals danke für die Hilfe!

Phil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch bin ich jetzt weiter wie ich ein Program Change an Vandal senden kann: Man kann ja via Midi->Neues Midi Objekt->empty ein leeres Midiobjekt generieren lassen. In der Toolbar des Midieditors kann man ja auch ein beliebiges Midievent definieren und einfügen. Allerdings ist das ein ziemlich übler von-hinten-durchs-Knie Workaround für eine Automation - insbesondere weil es Überlappungsprobleme mit dem Midi- und Audioevents geben kann.

Phil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×