Jump to content

Recommended Posts

Hallo VANDAL-Fans,

ich bin dabei, einige meiner Presets zu überarbeiten und in einem Ordner "Premium Amps" (oder ähnlich) mit wenigen "Typen" - also übersichtlich - aber differenzierten Sounds anzubieten. Habt ihr da noch Anregungen, Wünsche oder auch Kritik.

Gruß, Peter Krausse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen habe ich alle meine Presets überarbeitet und noch zwei neue Amp-Gruppen erstellt.

Vom Grundaufbau, verwendete Stomps usw. habe ich nichts verändert. Bei den Clean-Sounds ist generell der Pre-Gain etwas reduziert. Der Treble-Booster ist grundsätzlich ein bißchen dezenter eingestellt. Teilweise wurde der Aufnahme-Raum leicht angepasst.

Dadurch sind jetzt insbesondere die Clean-Sounds "analoger" geworden. Alle Presets sind inzwischen auch für die unterschiedlichen Pickup-Typen geeignet, also für Single-Coil Tele sowie Strat, für P90 und für Humbucker. Die PUs können auch in den unterschiedlichen Positionen verwendet werden. Ggf. muss am Amp Low oder High (Mid eher selten) leicht angepasst werden.

Wäre schön, wenn noch Vorschläge oder auch Kritik käme, bevor ich die Presets an MAGIX für den Download auf vandalamps.com schicke.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Aktualisierung meiner Presets "steht an". U.a. will ich einen Ordner (Arbeitstitel "Authentische Amps") erstellen mit Einstellungen, die sich an realen Vorbildern orientieren. Das sind bisher folgende Amps:

Vox AC 30

Vox AC 30 (1965)

Fender Champ (1958)

Fender Deluxe Reverb

Fender Twin Reverb

Fender Dual Showman

Marshall JTM 45 (4x10" Speaker)

Marshall JTM 45 (2x12" Speaker)

Marshall JMP 100 (Plexi)

Marshall JVC 800

Marshall 2466 BL

Ampeg VT 40

Mesa Boogie Dual Rectifier

Soldano Hot Rod 50

Bogner Supersonic

Hiwatt

Orange Thunderverb 200h

Roland Jazz Chorus JC 120

Peavey 5105 (Combo)

Gallien Krueger 212LC

Noch weitere Wünsche, Tipps o.ä.?

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man diese mal "antesten"?

Sprich downloaden?

Funktionieren diese auch mit der 1.104 (du weißt schon) :rolleyes:

Gruss

Ringi

Share this post


Link to post
Share on other sites

...denn gerade der AC30 würde mich reizen!

Meiner steht seit einer Woche eingemottet in der Original Verpackung im Keller. (Gebäude vom Proberaum wurde verkauft und der neue Eigentümer möchte diesen Raum anderweitig nutzen. In Konstanz ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit an gute vernünftige und vor allem "bezahlbare" Proberäume zu kommen)

Deshalb ist auch mein Umstieg auf den Vandal mit dem FCB1010 im Moment so brisant.

Da wir uns evtl vorübergehend bei einer andern Band "einmieten" können, und ich nicht meinen AC30 Top inkl der 2 12er Box jedesmal mitnehmen möchte, weil ich ihn aus Platzmangel nicht stehen lassen könnte!

Gruss

Ringi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man diese mal "antesten"?

Sprich downloaden?

Funktionieren diese auch mit der 1.104 (du weißt schon) :rolleyes:

Die "alten" kann man downloaden von Vandal Preset-Download. Sie sind aber veraltet, die Aktualisierung soll demnächst (voraussichtlich noch im Mai) erfolgen. Die Presets (auch die aktualisierten) "funktionieren" auch unter 1.104. Bei den "neuen" werde ich auch veränderte FX 1- sowie FX 2-Effekte verwenden und in die seit 1.106 erweiterten Remote Ctrl einbinden, so dass auch diese neben allen Stomps, Scene- sowie Presetwechseln über Footcontroller schaltbar sind. Wenn Du schon vorher mal "reinhören" willst, kann ich Dir die Presets per Email schicken, kannst Du mir ja per PM mitteilen.

Übrigens sind bei mir alle Amps schon lange im Keller "eingemottet". Vox AC 30 (65), Fender Bassman (Top, ca. 63), Marshall JMP 100 (Top, ca. 74), Ampeg VT 40 und Gallien-Krueger 212LC. Den meisten Gitarristen werden bei so einer Aussage die "Tränen kommen"... ich "liebe" aber meinen VANDAL.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo VANDAL-Fans,

die Aktualisierung meiner Presets ist fast abgeschlossen. Neben den schon in diesem Thread genannten 20 "Authentic Amps" habe ich noch folgende 10 "Fiktive Amps" erstellt:

- Acoustic-direct (Cab-Sim ausgeschaltet, E-Gitarre klingt in Richtung Akustikgitarre))

- GoStrat-direct (Cab-Sim ausgeschaltet, Humbucker-Gitarren klingen ähnlich einer Strat)

- Marshall-Mini (British, Class A, 10" UK Vintage, 1x12" US Combo Closed)

- Vox-For (British, Class AB, 12" UK Blue, 4x12" UK)

- BTen-Combo (British, Class AB, 10" Custom Alu, 4x12" UK)

- Uno15-Combo (Modern High Gain, Class AB, 15" US Alnico, 1x12" US Combo Closed)

- Power-Amp-Vintage (Modern High Gain, Class AB, 12" UK Vintage, 4x12" UK)

- Power-Amp (Modern High Gain, Class AB, 12" UK Modern, 4x12" UK)

- 4x15-Tower_Fat (Modern High Gain, Class AB, 15" US Fat, 4x12" UK)

- 4x15-Tower_Alu (Modern High Gain, Class AB, 15" Custom Alu, 4x12" UK)

Bei allen Presets ist Scene 1 "Clean", Scene 2 "Clean-T" mit etwas mehr Höhen, Scene 3 "Crunch" und Scene 4 "Lead". Immer sind vier Stomps konfiguriert und auch für das Schalten via externen Controller eingerichtet. Der fünfte Remote-Regler ist mit meinem Effekt "Speaker" belegt, mit einem Pedal wird das Mic1-Delay beeinflusst, wodurch ein etwas spaciger Sound resultiert. Neu ist die Belegung der Remote-Regler 6-10 (nur ab Version 1.106), mit denen nun auch die konfigurierten Effekte FX 1 bzw. FX 2 geschaltet werden können. Remote 8 bleibt leer zur freien Zuweisung. Remote 9 schaltet die Cab-Sim aus bzw. ein (eröffnet weitere interessante Soundvarianten). Remote 10 erhöht über externes Pedal den Input-Gain.

Gibt es noch weitere Wünsche, Anregungen aber auch Kritik, die ich noch vor der Veröffentlichung berücksichtigen könnte?

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Peters Presets klingen echt toll!

Vor allem die "Hiwatt" Simulation hat es mir angetan! Sehr gutes Preset.

Und die "AC30" Simulation klingt auch sehr nahe am Original (und da ich einen besitze weiß ich wovon ich rede ;) )

Gruss

Ringi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die aktualisierten Presets stehen auf www.vandalamps.com zum Download.

Für VANDAL 1.106 (ab ProX) bzw. 1.107 (neuester patch) sind auch die Remote-Regler 6 - 10 mit Funktionen zugewiesen sowie konfiguriert und könnten somit (theoretisch) über Footcontroller geschaltet werden. Da aber die VANDAL-bugs in 1.106 mit 1.107 nicht gefixt wurden, ist derzeit die Nutzung eines Footcontrollers nur eingeschränkt möglich bzw. nicht sinnvoll. Für den Live-Einsatz ist daher VANDAL 1.105 (Sam 11.2.1.0) zu empfehlen, damit gibt es keine Probleme aber auch nur die Remote-Regler 1 - 5.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die aktualisierten Presets stehen auf www.vandalamps.com zum Download.

Für VANDAL 1.106 (ab ProX) bzw. 1.107 (neuester patch) sind auch die Remote-Regler 6 - 10 mit Funktionen zugewiesen sowie konfiguriert und könnten somit (theoretisch) über Footcontroller geschaltet werden. Da aber die VANDAL-bugs in 1.106 mit 1.107 nicht gefixt wurden, ist derzeit die Nutzung eines Footcontrollers nur eingeschränkt möglich bzw. nicht sinnvoll. Für den Live-Einsatz ist daher VANDAL 1.105 (Sam 11.2.1.0) zu empfehlen, damit gibt es keine Probleme aber auch nur die Remote-Regler 1 - 5.

Gruß, Peter

Von Kraznet gibt es ein Video das beschreibt wie man Robota V11 in ProX benutzt. Sollte das nicht auch mit Vandal möglich sein?

Gruss

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Kraznet gibt es ein Video das beschreibt wie man Robota V11 in ProX benutzt. Sollte das nicht auch mit Vandal möglich sein?

Der VANDAL funktioniert in ProX als Plugin problemlos. Alle Funktionen lassen sich im Plugin-Fenster über die virtuellen Regler, Taster u.ä. einwandfrei bedienen und führen die zugewiesenen Funktionen aus.

Die bugs treten erst bei Steuerung über einen externen Controller auf. Dabei lassen sich z.B. die Stomps ein- aber nicht wieder ausschalten, weder über (Foot-) Controller, Remote-Regler in der VANDAL-Konsole noch über den virtuellen Taster auf dem Stomp. Allein dieser bug macht somit den VANDAL 1.106 bzw. 1.107 für den Live-Einsatz unbrauchbar.

Meiner Meinung nach, dürfte das Fixen dieses bugs kein großer Programmieraufwand sein. Für den vermutlich sehr sehr kleinen Kreis der VANDAL-Live-User wäre es eine hilfreiche Geste, seitens der Entwickler sich kurz zu äußern, ob und in etwa wann die bugs gefixt werden.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, ich hatte da was missverstanden mit den Bugfixes zwischen 1.106 und 1.107, daher das Video. Kommt davon wenn man sich den Vandal mal vornehmen will und stattdessen Tage und Wochen mit Independence und neuem Pult verbringt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgesehen von den etwas ärgerlichen bugs in VANDAL 1.106 bzw. 1.107 bleibt der Sound absolute Spitze.

Alle meine neuen Presets (auf www.vandalamps.com) sind für alle gängigen Pickup-Typen in jeder Position geeignet. Erstellt wurden die Presets mit einer SG mit (nachträglich splitbar gelöteten) Gibson Humbuckern Baujahr 67. Getestet habe ich aber auch mit Strat 62, Tele 75 (mit den Original Fender Single Coils), mit einer Epiphone Casino 67 (mit den Original P90) sowie mit einer Steinberger Spirit (mit nachträglich eingebauten Seymour Duncan P-Rails).

Voraussetzung für einwandfreien Sound ist ein akkurat justierter Input- sowie Outputlevel vor dem VANDAL. Im VANDAL habe ich Input- und Output-Gain auf "Mittelwert" eingestellt. Je nach Eingangssignal (das u.a. von vielen anderen Komponenten abhängig ist, wie z.B. Pickup-Typ, PU-Position, PU-Höhe, PU-Alter usw.) kann mit dem Output-Gain in der VANDAL-Konsole der Sound sehr feinfühlig justiert werden. Etwas weniger Gain für noch mehr authentischen Clean-Sound, insbesondere beim Verwenden eines PU in Neck-Position. Bei zu "dumpfen" Klang hilft die Aktivierung des "Treble Booster", der bei allen Presets bereits konfiguriert ist und ggf. nur noch leicht angepasst werden muss. Oder auf Scene 2 wechseln (bezeichnet als "Clean-T") mit etwas mehr Höhen. Aber auch AM-Pulse (mit Ausgangspreset "Soft Pickings") liefert gute Ergebnisse.

Eine interessante Soundvariante stellt auch das Ausschalten der Cab-Simulation dar.

Viel Spaß beim Ausprobieren - über ein Feedback bin ich dankbar (für das nächste Update)...

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, ich hatte da was missverstanden mit den Bugfixes zwischen 1.106 und 1.107, daher das Video. Kommt davon wenn man sich den Vandal mal vornehmen will und stattdessen Tage und Wochen mit Independence und neuem Pult verbringt.

Wie gesagt, VANDAL 1.106 bzw. 1.107 ohne Steuerung über einen externen (Foot-) Controller ohne Probleme. Von 1.105 auf 1.106 sind fast keine Veränderungen erfolgt, die entscheidene Aufwertung ist die Erweiterung der bisherigen 5 Remote-Regler auf 10 (über Buttons 1 - 5 sowie 6 - 10) und die ergibt nur Sinn bei Nutzung eines (Foot-) Controllers, da daraus mehr Effektschaltungsmöglichkeiten resultieren. Zwischen 1.106 und 1.107 habe ich noch keine Veränderungen erkennen können (ist 1.107 die angekündigte 64-bit-Version ?).

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Moin, Peter,

könntest du mir bitte genau beschreiben, wie deine Konfiguration bzw. Einstellungen in Bezug auf Vandal und MIDI aussehen, damit ich das Problem nachvollziehen kann? Könntest du eine möglichst detaillierte Beschreibung geben, wie du deine Remotes und MIDI(-Remotes) konfiguriert hast?

Sind es in der funktionierenden 1.05 Version die gleichen Einstellungen wie in den "defekten" Versionen ab einschließlich 1.06?

Könntest du mir auch das Datum der Plugin-Dll-Datei von der funktionierenden 1.05 Version nennen?

Besten Dank und viele Grüße

Pooya

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Pooya,

meine Footcontroller-Konfiguration nutze ich nicht am Wohnort in Hamburg sondern am Zweit-Domizil in Zarrentin. Dort werde ich ab Donnerstag sein und kann dann genaue Angaben posten.

Vorweg, "Vandal.dll" in 11 Pro (Vers. 1.105) ist vom 21.12.2010, "Vandal.dll" in ProX Suite (Vers. 1.107) ist vom 16.05.2012. In Zarrentin verwende ich bei Nutzung des VANDAL die Rig Kontrol 3 von NI über USB als Audio-Interface (ist sehr gut für E-Gitarre geeignet) und als Footcontroller (MIDI). Die Treiber der Rig Kontrol sowie die zugehörige Software "Controller Editor" sind auf aktuellstem Stand.

Schon einmal vielen Dank - die genauen Zuweisungen für die MIDI-Remotes folgen noch

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sind schöne Nachrichten, wenn man zukünftig die "Doppelbelegung" der Remoteregler ( 2 x 5) via Footcontroller nutzen kann.

Noch nebenbei bemerkt, unter "preferences" gibt es für "scene direct" sowie "scene skip" noch Merkwürdigkeiten. Bei "scene direct" muss man einen um "1" höheren CC-Wert auswählen. D.h. bei mir hat z.B. Schalter A im Controller-Editor (die NI-Software für die Rig Kontrol 3) "CC 6" und schaltet dann im VANDAL scene 1, obgleich bei (VANDAL) preferences für scene 1 "CC 7" gewählt ist. Dementsprechend "scene 2" mit "CC 8" aber "CC 7" bei der Rig Kontrol usw. Wählt man für scene skip "circular" funktioniert die Schleifenschaltung (also von scene 1 zurück nach 4 bzw. von 4 auf 1) nicht mit CC-Werten wohl aber mit "note". Aber auch dabei müssen um "1" höhere Werte als in der Controller-Software zugewiesen werden. Erklärung scheint zu sein, dass im VANDAL die MIDI-Noten mit "001" beginnen, nach MIDI-Standard jedoch mit "000" für die Note "C" ("001" steht für "C#"). Auch die Oktavzahl ist im VANDAL "eigenwillig" zugeordnet, für das "tiefste C" die "0" = C0. Bei den meisten Herstellern wird hierfür jedoch die Oktavzahl "-2" verwendet, also C-2. Die Zuordnung ist sinnvoll, da die meisten gängigen Keyboards erst beim "dritt-tiefsten C" beginnen, d.h. die erste Taste (links) auf dem Keyboard ist C mit der Oktavzahl "0" = C0.

Wäre schön, wenn diese Merkwürdigkeiten bei Gelegenheit auch noch gefixt würden.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Tat, in V.1.108 lassen sich nun die Stomps ein- und auch wieder ausschalten. Klasse!

Die Zuweisung von "Input-Gain" (Console) klappt aber immer noch nicht, d.h. der Remote-Regler bewegt zwar den Input-Regler korrekt, aber der Input verändert sich nicht (Gain bleibt gleich). Scene direct, scene skip und preset skip lassen sich mit "CC" nicht mehr schalten, nur noch mit "Note" mit den schon beschriebenen "Merkwürdigkeiten".

Und nach wie vor crasht ProX beim Schließen des VIPs, wenn im Mixer eine Spur für die Controller-Steuerung über MIDI zugewiesen wurde. Das passiert bei mir unter win XP, nun aber auch in win 7 auf einem anderen PC sowohl bei 32- als auch 64-bit.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kein Crash mehr in Pro X2 beim Verwenden eines Footcontrollers! Ich habe die doch recht lange Wartezeit auf das Fixing dieses Bugs genutzt, meine Presets zu überarbeiten. Demnächst werde ich die aktualisierten Dateien an MAGIX schicken.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die aktualisierten Presets stehen nun im VANDAL-Download zur Verfügung.

Alle 2 x 5 Remote-Regler ( in der Summe also 10) oben in der Konsole sind mit Steuerungsfunktionen belegt. Somit lassen sich Presets, Scenes, Stomps, FX´s sowie weitere Effekte auch mit externem Controller (vorzugsweise Footcontroller) steuern. Damit öffnen sich für den LIVE-Einsatz vielfältige Möglichkeiten.

Nützlich sind aber auch die Remote-Regler 9 und 10 für die Steuerung per Maus. Mit Remote 9 lässt sich beim Guitar-Amp "Presence" und beim Bass-Amp "Punch" regeln, Remote 10 fungiert als MasterTone. Letzteres ist hilfreich, um z.B. bei unterschiedlichen Pickup-Positionen (Bridge-/ Neck-PU) sowie Pickup-Typen (SingleCoil, Humbucker, P90) mit einem Mausklick den Klang zu optimieren.

Zur Info: alle Guitar-Presets habe ich sowohl mit Fender-Stratocaster und Telecaster, Gibson-SG sowie Epiphone-Casino (mit P90) getestet; die beiden Bass-Presets mit Fender-Precision Bass PJ.

Bei Fragen (beispielsweise zur MIDI-Belegung der Remote-Regler) kann ich versuchen, sie hier im Forum zu beantworten.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×