Jump to content
vervefan

Wie Arbeitsbereiche wiederherstellen (Dockingsystem)

Recommended Posts

Hallo, das Dockingsystem ist ja unglaublich schlecht. Wenn man sich mal verklickt, dann gibt es anscheinend keine Funktion, um das Docking wieder rückgängig zu machen? (strg + z geht da nicht) Das Dockingsystem deaktivieren geht auch nicht?

Also: Wenn ich einen Arbeitsbereich auswähle, wie z.B. default und mich dann beim Docking irgendwie verklicke, dann ist der default Arbeitsbereich nun Schrott, da die Änderungen anscheinend automatisch gespeichert werden. Dann kann ich also den nächsten Arbeitsbereich auswählen. Wenn ich mich da mal beim Docking vertue, ist dieser Arbeitsbereich auch kaputt. Der Peakmeter fehlt z.B. plötzlich neben der Transportkonsole und finde keine Möglichkeit ihn wieder reinzubekommen.

Gibt es eine Möglichkeit, die alten Arbeitsbereiche wieder herzustellen ohne alles zu deinstallieren und wieder neu zu installieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagen wir mal so: Das Dockingsystem ist sehr vielseitig und potent, es braucht aber etwas Einarbeitung. Generell gilt: Taste "Y" ist dein Freund und die dazugehörigen Hilfe-Buttons ebenfalls.

post-4709-0-24005200-1356902567_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagen wir mal so: Das Dockingsystem ist sehr vielseitig und potent, es braucht aber etwas Einarbeitung. Generell gilt: Taste "Y" ist dein Freund und die dazugehörigen Hilfe-Buttons ebenfalls.

post-4709-0-24005200-1356902567_thumb.jpg

Oh danke, die Funktion unter Optionsverwaltung kannte ich noch nicht. Hab herausgefunden, dass man nur "Werkzeugleisten" anhaken muss um den Arbeitsbereich wohl wieder herzustellen, wie es scheint. Dann ist Samplitude vielleicht doch nicht so nutzlos wie ich dachte :rolleyes:/> Es ist aber trotzdem schon verwirrend dass das Programm sofort die Arbeitsbereiche überschreibt wenn man etwas verändert.

Bei mir war die Situation nämlich so:

1. Starte zum ersten Mal das Programm.

2. Probiere mal das Dockingsystem aus

3. Plötzlich ist alles verunstaltet, hm.. wie mach ich das nur rückgängig, strg + z geht nicht, default ist überschrieben....

Ja und schon ist man gefrustet. Ich hatte in der Hilfe auch nach dem Dockingsystem und Arbeitsbereiche gesucht, dort stand aber nichts darüber wie man den Arbeitsbereich wiederherstellt. Das Handbuch ist sowieso größenteils wohl noch auf dem Stand der letzten Versionen. Z.B. findet man die Metronomeinstellungen ja jetzt woanders, das steht im Handbuch nicht drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagen wir mal so: Das Dockingsystem ist sehr vielseitig und potent, es braucht aber etwas Einarbeitung. Generell gilt: Taste "Y" ist dein Freund und die dazugehörigen Hilfe-Buttons ebenfalls.

post-4709-0-24005200-1356902567_thumb.jpg

Oh danke, die Funktion unter Optionsverwaltung kannte ich noch nicht. Hab herausgefunden, dass man nur "Werkzeugleisten" anhaken muss um den Arbeitsbereich wohl wieder herzustellen, wie es scheint. Dann ist Samplitude vielleicht doch nicht so nutzlos wie ich dachte :rolleyes:/>/>/> Es ist aber trotzdem schon verwirrend dass das Programm sofort die Arbeitsbereiche überschreibt wenn man etwas verändert.

Bei mir war die Situation nämlich so:

1. Starte zum ersten Mal das Programm.

2. Probiere mal das Dockingsystem aus

3. Plötzlich ist alles verunstaltet, hm.. wie mach ich das nur rückgängig, strg + z geht nicht, default ist überschrieben....

Ja und schon ist man gefrustet. Ich hatte in der Hilfe auch nach dem Dockingsystem und Arbeitsbereiche gesucht, dort stand aber nichts darüber wie man den Arbeitsbereich wiederherstellt. Das Handbuch ist sowieso größenteils wohl noch auf dem Stand der letzten Versionen. Z.B. findet man die Metronomeinstellungen ja jetzt woanders, das steht im Handbuch nicht drin.

Auf welcher Version bist du? Zumindest in Sequoia sind Arbeitsbereiche seit V12 endlich konsistent und machen zusammen mit dem Docking richtig Spaß. Beim Rechtsklick auf den Arbeitsbereich erscheint ein Kontextmenü, nur mit dem läßt sich der Arbeitsbereich verändert abspeichern. Versehentliches Verhunzen der Arbeitsbereiche ist nicht mehr möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagen wir mal so: Das Dockingsystem ist sehr vielseitig und potent, es braucht aber etwas Einarbeitung. Generell gilt: Taste "Y" ist dein Freund und die dazugehörigen Hilfe-Buttons ebenfalls.

post-4709-0-24005200-1356902567_thumb.jpg

Oh danke, die Funktion unter Optionsverwaltung kannte ich noch nicht. Hab herausgefunden, dass man nur "Werkzeugleisten" anhaken muss um den Arbeitsbereich wohl wieder herzustellen, wie es scheint. Dann ist Samplitude vielleicht doch nicht so nutzlos wie ich dachte :rolleyes:/>/>/>/> Es ist aber trotzdem schon verwirrend dass das Programm sofort die Arbeitsbereiche überschreibt wenn man etwas verändert.

Bei mir war die Situation nämlich so:

1. Starte zum ersten Mal das Programm.

2. Probiere mal das Dockingsystem aus

3. Plötzlich ist alles verunstaltet, hm.. wie mach ich das nur rückgängig, strg + z geht nicht, default ist überschrieben....

Ja und schon ist man gefrustet. Ich hatte in der Hilfe auch nach dem Dockingsystem und Arbeitsbereiche gesucht, dort stand aber nichts darüber wie man den Arbeitsbereich wiederherstellt. Das Handbuch ist sowieso größenteils wohl noch auf dem Stand der letzten Versionen. Z.B. findet man die Metronomeinstellungen ja jetzt woanders, das steht im Handbuch nicht drin.

Auf welcher Version bist du? Zumindest in Sequoia sind Arbeitsbereiche seit V12 endlich konsistent und machen zusammen mit dem Docking richtig Spaß. Beim Rechtsklick auf den Arbeitsbereich erscheint ein Kontextmenü, nur mit dem läßt sich der Arbeitsbereich verändert abspeichern. Versehentliches Verhunzen der Arbeitsbereiche ist nicht mehr möglich.

Ich probiere die Demoversion von Samplitude Pro X.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagen wir mal so: Das Dockingsystem ist sehr vielseitig und potent, es braucht aber etwas Einarbeitung. Generell gilt: Taste "Y" ist dein Freund und die dazugehörigen Hilfe-Buttons ebenfalls.

post-4709-0-24005200-1356902567_thumb.jpg

Oh danke, die Funktion unter Optionsverwaltung kannte ich noch nicht. Hab herausgefunden, dass man nur "Werkzeugleisten" anhaken muss um den Arbeitsbereich wohl wieder herzustellen, wie es scheint. Dann ist Samplitude vielleicht doch nicht so nutzlos wie ich dachte :rolleyes:/>/>/>/>/> Es ist aber trotzdem schon verwirrend dass das Programm sofort die Arbeitsbereiche überschreibt wenn man etwas verändert.

Bei mir war die Situation nämlich so:

1. Starte zum ersten Mal das Programm.

2. Probiere mal das Dockingsystem aus

3. Plötzlich ist alles verunstaltet, hm.. wie mach ich das nur rückgängig, strg + z geht nicht, default ist überschrieben....

Ja und schon ist man gefrustet. Ich hatte in der Hilfe auch nach dem Dockingsystem und Arbeitsbereiche gesucht, dort stand aber nichts darüber wie man den Arbeitsbereich wiederherstellt. Das Handbuch ist sowieso größenteils wohl noch auf dem Stand der letzten Versionen. Z.B. findet man die Metronomeinstellungen ja jetzt woanders, das steht im Handbuch nicht drin.

Auf welcher Version bist du? Zumindest in Sequoia sind Arbeitsbereiche seit V12 endlich konsistent und machen zusammen mit dem Docking richtig Spaß. Beim Rechtsklick auf den Arbeitsbereich erscheint ein Kontextmenü, nur mit dem läßt sich der Arbeitsbereich verändert abspeichern. Versehentliches Verhunzen der Arbeitsbereiche ist nicht mehr möglich.

Ich probiere die Demoversion von Samplitude Pro X.

Ich bin ziemlich sicher, daß die Demoversion nicht den aktuellen Versionsstand widerspiegelt. Genau dieses Verhalten dürfte somit inzwischen verbessert sein. Nochmal: Ich finde gerade das Docking, zusammen mit den neu konzipierten Visualisierungen, jetzt sehr leistungsfähig und benutzerfreundlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß (bzw. Tip von Ed), kann auch die Demo-Version über Auto-Update auf den neusten Stand gebracht werden...

Gruß,

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß (bzw. Tip von Ed), kann auch die Demo-Version über Auto-Update auf den neusten Stand gebracht werden...

Gruß,

Andy

Ja eben, das hatte ich ja gemacht, trotzdem ist das so bei mir. Vielleicht ist das bei Sequoia einfach anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×