Jump to content
Sign in to follow this  
xyzett

Time Stretching

Recommended Posts

Hallo,

Ich habe ein paar 12 Spur Vips mit Audiomaterial geladen und möchte (notgedrungen) die bpm ändern.

Ich habe zuerst  den Stereo mix (Bounce) resampelt von 140 auf 144bpm. Klingt gut.

Ich dachte dann es sei hochwertiger, jede Spur einzeln zu resampeln und habe im Mehrspur Vip die Bpm geändert.

Samplitude hat dann alles virtuell resampelt.

Nach mehreren Stereobouncings hatte ich allerdings immer unterschieliche Ergebnisse, die nie besser waren als der erste Versuch aus dem Stereomix .

Welcher Weg ist der Beste?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du immer Rersampling benutzt? Das ändert ja auch die Tonhöhe, hat aber sonst wenig Nebeneffekte.

Wenn Du im VIP die BPM geändert hast, hat Samplitude vermutliich den elastique-Algorythmus verwendet, um die Tonhöhe zu erhalten. Den Modus kannst Du im Objekteditor sehen und einstellen.

Der beste Weg hängt immer vom Material ab. Resampling ist gut, wenn die Tonhöhe egal ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde die stereo Spur Timestretchen. Das klingt besser als wenn jede Spur einzeln gestretched wird - da sich hierbei die Phasenbeziehungen zwischen den Einzelspuren verändern können.
Hängt aber vom Material ab.

Du kannst auch einfach das Tempo ändern in der Transportkonsole, dann passt Samplitude alle Audio Objekt automatisch an.
Georg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schonmal.

Die Tonhöhe soll gleich bleiben, daher: Ofline fx ->resample/Timestretch: standard algorithmus kein antialiasing...und nur die bpm erhöht. erniedrigen wär wohl schlechter ;)

Ich habe meist 2 Stereo Midispuren mit reason gemacht und als Audio in Sam eingefügt (drums + Keys). Die könnte ich ja mit reason problemlos verändern und neu einfügen in Sam.

Aber Phasenbeziehungen werden wohl am besten vermieden, wenn man den kompletten Stereomix berarbeitet.

Schade...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probiers aus. Der Timestretiching Algo von zplane (elastique pro) ist echt gut.
Es ist echt schwierig, da eine grundsätzlich gültige Aussage zu treffen. Hängt extrem vom Material ab.

Georg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ich das richtig verstanden? Du hast per Midi in Reason eine Stereo Audio Spur erstellt und dann die gerenderten Spuren in Sam eingefügt?

Ganz ehrlich, da würde ich es im neuen Tempo in Reason noch mal neu rendern (ausspielen) und dann wieder in Sam importieren. Also sozusagen das, oder ein, Original herstellen und das auch benutzen, anstatt, egal wie gut der Algo ist, irgendwie da rumpitchen, stretchen oder sonstwas fummeln.

Ist so ähnlich, wie schlecht eingesungen oder eingespielt und dann da rum editieren und schieben bis es einigermaßen stimmt. Nö, dann doch lieber neu einsingen/einspielen.
Aber nur so mein Gedanke und meine Vorgehensweise. Man muss nicht immer alles benutzen, nur weil es zur Verfügung steht und man es kann und könnte.

Gruß Sascha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×