Jump to content
S.T.

Bugs in SEQ14 bis dato

Recommended Posts

Hallo!

Hier würde ich gerne die Sachen posten die mir bis dato in V14 aufgefallen sind (seit Mitte Januar). Hatte eine ähnliche Liste schon für 13, aber ich habe nochmal ganz von vorne angefangen ohne Vorbehalte, und zwar mit Version 14.2.1.298 (DC2). Falls noch jemand reproduzierbare Fehler findet, könnten wir das sammeln und weiterleiten?

Sorry wegen Textformat, wenn noch Sachen dazukommen später mache ich das noch "schöner" :)

 

Los geht's.

14.2.1.298 (DC2)
■ MuSyc -> Original Projekt abspielen -> Playcursor während Abspielen auf anderes Objekt positionieren -> wahllose Position beim Abspielen. ODER: Playcursor wird nicht mehr angezeigt. Es werden keine Pegel auf den jeweiligen Tracks angezeigt, wenn das Originalprojekt des jeweiligen Objektes spielt.
■ Finde Audio -> manchmal nur Fensterleiste sichtbar. Falls es doch funktioniert -> Im Grunde Algorhythmus völlig unbrauchbar geworden in V14, findet nichts mehr
■ Objekt in Projekt im Objekteditor an andere Timecode-Position setzen -> Länge des Projektes wird nicht mehr angepaßt wie in V12-13
■ Objektmodus nicht farblich hervorgehoben im Dropdown-Tool
■ Nach 4-Punkt Schnitt mit Timestretch aus MuSyc heraus zeigen Objekte manchmal einen Pan-Indikator, obwohl im Objekteditor nichts am Panning der Objekte verändert wurde.
■ Klick in Objekten hörbar, in die andere Objekte per Timestretch eingefügt worden sind. Der Klick tritt im NICHT timegestretchten Objekt, deutlich DANACH auf.
■ VIP-Projektname wird manchmal nach erstem Wave Objekt benannt, welches neu importiert wurde
■ Rechtsklick auf VSTs im Master verursacht selten ein komplettes entfernen aller Plugins im Master. Rückgängig machen hilft nichts, auch ein nicht-Speichern und neu laden nicht, es scheint dann schon im VIP entfernt worden zu sein
■ Sobald ARA, bzw. Melodyne auf Objekte angewendet wurde, wird das Projekt idR instabil, oder es gibt einen Freeze, bei dem man SEQ14 abschießen muß im Task-Manager.
■ Installiert man das von Melodyne vorgeschlagene Update, verliert selbiges die Integration in Sequoia komplett. Rollback hat geholfen die schon bearbeiteten Objekte wieder zu laden
■ 4-Punkt-Schnitte mit Timestretch führen öfter zu nicht symmetrischen Crossfades, bis dato noch keinen möglichen Grund dafür entdeckt

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×